28brugger kapelle

Arnach/Brugg - Am 15. August 2019 hat sich der im Vorjahr gegründete Förderverein „Freunde der Brugger Kapelle“ e. V. zu seiner 2. ordentlichen Jahreshauptversammlung im Brugger „Rosengarten“ getroffen. Gekommen waren 20 der 55 Mitglieder. Zur Wahl hatte die Beisitzerin gestanden. Amtsinhaberin Hannah Reischmann wurde einstimmig für drei Jahre wiedergewählt. Es wurde beschlossen, der Bau- und Renovationsrücklage einen Betrag von 540,00 € zuzuwenden. Bild: Die Arnacher Kapellenradler am 1. Juni 2019, als sie an der Brugger Kapelle Halt machten.

 

Anschließend feierte man die traditionelle Rochus-Messe. Zelebrant war Pfarrer Paul Notz. Am Hochfest „Mariä Himmelfahrt“ stand natürlich die Gottesmutter im Mittelpunkt der Feier. In den Fürbitten wurde um Segen für die Kapelle und alle, die mit ihr verbunden sind, gebeten. Die Messintention galt den Verstorbenen von Brugg.

 

Beim Abschluss im „Rosengarten“ sprachen die Kapellenfreunde mit Genuss den vom „Rosengarten“-Team um Simon und Agnes Ringer vorbereiteten Speisen zu. Peter Schick und Hans-Peter Schiele umrahmten den Abend mit Örgeli-Musik.

 

Wer Mitglied werden möchte, wende sich an Vorstand Gerhard Reischmann (Tel. 30 68 07) oder an die Stellvertretende Vorsitzende Marlies Räth (Tel. 3908).

 

 

Bericht und Bild: Gerhard Reischmann

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.