bild9509

Arnach - Das Ziegelwerk Arnach feierte 100 Jahre Baustoff-Herstellung und -handel durch die Familie Fassnacht-Schmid mit einem Tag der offenen Tür. Neben der Möglichkeit der Produktionsbesichtigung gab es in einem Festzelt, bei dem die örtlichen Vereine für die Bewirtung sorgten und die Musikkapelle Arnach für Stimmung sorgte, Gelegenheit mit Karl-Josef Fassnacht und seinen Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen. (Im Bild Karl-Josef Fassnacht bei seiner Ansprache)

 

 

Die unternehmerische Tradition der Familie Fassnacht-Schmid ist sogar älter als die jetzt gefeierten 100 Jahre. Und auch das Ziegelwerk Arnach ist älter. 1919 konnte Matthäus Schmid, der Urgroßvater des jetzigen ZWA-Chefs Karl-Josef Fassnacht den während des Ersten Weltkrieges stillgelegten Ziegelstadel der Familie Blank erwerben, den diese ab 1876 am heutigen Standort betrieben hatten. Sein Josef Schmid brachte mit großem Elan das Werk wieder in Gang und bereits um 1930 durfte es sich als das größte Mauersteinwerk Oberschwabens bezeichnen. Und schon damals warb Josef Schmid mit seiner „schalungslosen Steineisendecke“, die heute das Kerngeschäft des ZWA ausmacht.

 

Josef Schmid ließ sich trotz Demontage der Produktionsstätte nach dem Zweiten Weltkrieg durch die Besatzungsmacht nicht unterkriegen, sondern baute statt des alten Ringofens einen neuen Zickzackofen und schon um 1950 war die Vorkriegsproduktion wieder erreicht (etwa 3 Millionen Steine). Als Josef Schmid 1962 starb, produzierte man mehr als 20 Millionen Steine im Jahr. Sein Schwiegersohn Karl Fassnacht, ein Ingenieur vom Fach und als Unternehmer nicht minder dynamisch als sein Vorgänger, investierte stetig und baute 1972 einen Tunnelofen mit stark automatisierter Fertigung. Der Ausstoß wurde damit auf jährlich 50 Millionen Steine gesteigert. Die Zäsur erfolgte im Jahre 2002: das Brennen von Ziegelsteinen wurde eingestellt. Dafür wurde der Baustoffhandel stark forciert, der dank nach wie vor, der dank sehr guten Marktposition floriert. Das ZWA konzentrierte sich nun auf die Herstellung von Beton-Fertigteilen. Nach wie vor aber sind Ziegel aller Art im Angebot, welche vom Ziegelwerk Bellenberg bezogen werden.

 

Der Familienbetrieb ist innovativ: zwischen 2015 und 2017 wurden 3,7 Millionen € in die Deckenproduktion investiert und damit Arbeitsplätze gesichert. Das Ziegelwerk Arnach im Jahre 2019 liefert viele Produkte für den Hausbau, darunter die sich großer Nachfrage erfreuenden Beton-Fertigteile, die passgenau nach den Bauplänen hergestellt werden. Bestens bekannt ist auch die „Arnacher Bauberatung“: Ob Bauherr, Bauunternehmer, Architekt, Bauträger oder Baustoffhändler – das ZWA bietet für alle maßgeschneiderte Lösungen. Derzeit sind 37 Mitarbeiter, davon zwei Azubis im Ziegelwerk Arnach GmbH & Co. KG . Der Jahresumsatz beträgt mehr als 12 Millionen €.

 

 

Karl-Josef Fassnacht sang in seiner kleinen Festrede das Hohelied auf den Familienbetrieb. „Was unterscheidet familiengeführte Firmen – die Träger der deutschen Wirtschaft – von anderen Betrieben?“ Sie jagten nicht kurzzeitigen Gewinnen nach, denken an die Zukunft, Familie und Firma bildeten eine Einheit. „Sie haben Strategien und die Mitarbeiter sind immer das höchste Gut!“ Dafür dankte er diesen, denn diese haben dafür gesorgt , dass wir da stehen wo wir jetzt stehen. Sein Dank ging aber auch an die Kunden und Partner, denn gemeinsam bilde man einen Organismus, der nur funktioniere, wenn ein Rädchen ins andere greife.„Eine klein technische Störung, und der ganze Laden steht still.“ Ein ganz besonderes Dankeschön ging an die Arnacher Vereine, die unter der Federführung von Gebhard Baumann und Alfred Rudhart gemeinsam das Fest organisiert hatten. Selbst der Kindergarten habe mit einer Schminkecke mitgemacht. „Was ja im Alter ab und zu auch ganz sinnvoll sein kann....“

 

Trotz eines Regengusses besuchten sehr viele Gäste das Fest, darunter auch Bürgermeisterin Alexandra Scherer, Ortsvorsteher Mike Raunecker aber auch viele Gemeinderäte. Während die Kinder sich bei Seifenblasen, Hüpfburg, auf der Rennbahn oder der mobilen Kegelbahn der TSG Kegler austoben konnten, führte der Weg der Erwachsenen, mit „Gelbwesten“ bewaffnet zu Führungen in die Werkshalle, wo die Fertigbetondecken in (fast) vollautomatischer Produktion hergestellt werden. Anhand einer als Anschauungsbeispiel dienenden Modelldecke konnten die potentiellen Bauherren sich vor Augen führen, was alles an Material und Know-How in so einem Bauteil steckt.

 

Jeder Besucher erhielt beim Verlassen des Werksgländes ein kleines Geschenk, auf dass das Ziegelwerk Arnach den Bauwilligen auch in den nächsten 100 Jahren im Gedächtnis bleiben möge.

 

 

Text und Bilder von Uli Gresser

 

  • bild9477bild9477
  • bild9479bild9479
  • bild9482bild9482

  • bild9486bild9486
  • bild9487bild9487
  • bild9488bild9488

  • bild9490bild9490
  • bild9491bild9491
  • bild9492bild9492

  • bild9493bild9493
  • bild9495bild9495
  • bild9497bild9497

  • bild9500bild9500
  • bild9503bild9503
  • bild9504bild9504

  • bild9505bild9505
  • bild9507bild9507
  • bild9508bild9508

  • bild9509bild9509
  • bild9510bild9510
  • bild9511bild9511

  • bild9512bild9512
  • bild9515bild9515
  • bild9516bild9516

  • bild9517bild9517
  • bild9518bild9518
  • bild9521bild9521

  • bild9524bild9524
  • bild9526bild9526
  • bild9529bild9529

  • bild9531bild9531
  • bild9533bild9533
  • bild9534bild9534

  • bild9535bild9535
  • bild9537bild9537
  • bild9539bild9539

  • bild9543bild9543
  • bild9553bild9553
  • bild9556bild9556

  • bild9557bild9557
  • bild9558bild9558
  • bild9560bild9560

  • bild9562bild9562
  • bild9564bild9564
  • bild9566bild9566

  • bild9567bild9567
  • bild9568bild9568
  • bild9569bild9569

  • bild9572bild9572
  • bild9574bild9574
  • bild9575bild9575

  • bild9576bild9576
  • bild9577bild9577
  • bild9579bild9579

  • bild9580bild9580
  • bild9581bild9581
  • bild9582bild9582

  • bild9584bild9584
  • bild9585bild9585
  • bild9587bild9587

  • bild9589bild9589
  • bild9590bild9590
  • bild9591bild9591

  • bild9596bild9596
  • bild9598bild9598
  • bild9602bild9602

  • bild9603bild9603
  • bild9604bild9604
  • bild9606bild9606

  • bild9609bild9609
  • bild9615bild9615
  • bild9617bild9617

  • bild9620bild9620
  • bild9621bild9621
  • bild9622bild9622

  • bild9623bild9623
  • bild9625bild9625
  • bild9626bild9626

 

 
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok