Bad Wurzach - Mit einem anspruchsvollen Programm warteten die über 60 Musiker mit ihrem Dirigenten Joachim Weiß vom Musikverein Arnach bei ihrem Frühjahrskonzert am Palmsonntag im österlichen geschmückten Kurhaus auf.

 

Vorstandsmitglied Armin Hummel konnte neben dem scheidenden Bürgermeistermeister Roland Bürkle auch Ortsvorsteher Michael Rauneker, Pfarrer Paul Notz, den Kreisverbandsdirigenten Thomas Räth, ehemalige Musikanten sowie das Ehrenmitglied Fritz Harscher begrüssen. Unter den zahlreichen musikbegeisterten Gästen war auch Peter Schad, Komponist und musikalischer Leiter der Oberschwäbischen Dorfmusikanten.

 

Mit dem anspruchsvollen „Grand mit „Cortège Solonnel op. 91“ des russischen Komponisten Alexander Glasunow, eröffneten die Arnacher Musiker ihr diesjähriges Konzert im nahezu vollbesetzten Kursaal.

Es folgte „Fiskinatura“ als Auftragswerk für die Musikkapelle Fischen im Allgäu anlässlich des 1150-jährigen Dorfjubiläums des Ortes entstanden. Als Titel der 4-sätzigen Suite wählte der Komponist, Thiemo Kraas, die Verschmelzung der beiden Begriffe „Fiskina“ – des alten, ursprünglichen Dorfnamens – und „Natura“ – der Natur, die in allen 4 Sätzen mit Ihrer Vieldeutigkeit als zentraler Inspirationspunkt dient. Im ersten Satz wird mit einer festlichen Eröffnungsmusik das Gefühl der Heimatverbundenheit mit den 3 Leitideen -Vertrauen, Verständnis und Verbundenheit- thematisiert. Der 2. Satz zeichnet ein musikalisches Bild der Kraft der Natur vor unseren Augen, das im 3. Satz, einer Hommage an die wunderschöne Landschaft des Allgäus seinen Frieden findet. Im letzen Satz, dem Finale treffen die unterschiedlichen Charaktere und Persönlichkeiten, die einen Ort ausmachen, aufeinander und geben dem Gesamtbild die letzte Würze. Denn diese machen nämlich, so Thiemo Kraas, einen Ort erst zu dem, was er ist.

Weiter ging mit dem kleinen Nachtstück „Abendmond“ von Thiemo Kraas, zwei deutschen Volkslieder „Abend wird es wieder“ und der „Mond ist aufgegangen“ wurden in der Komposition verarbeitet. „Abendmond“ ist ein ruhiges und friedvolles kleines Stück, bei dem das Zusammenspiel, Intonation, Phrasierung und Klang hervorragend zum Ausdruck kam.

Mit „With Clouds descending“ von Philip Sparke wurde der erste Konzertteil beendet, in der Pause konnten sich Konzertbesucher und Musiker mit Saitenwürsten stärken.

 

Nach einer Pause präsentierte der 20 jährige Leonhard Schwarz ein Solo für Xylophon den "Mallet Man" von Karel Zuna. Der Solist erntete, wie auch das gesamte Orchester, lang anhaltenden Applaus von den doch teilweise recht fachkundigen Konzertbesuchern.

Das musikalische Tongemälde „At the break of Gondwana“ beschreibt musikalisch Eindrücke von Flora und Fauna des historischen Superkontinents Gondwana, bevor dieser in die heutigen Kontinente Südamerika, Afrika und Arabien auseinanderdriftete.

Ein weiterer Höhepunkt folgte mit dem Arrangement „80er Kult(tour)“ von Thiemo Kraas mit bekannten Hits wie „Skandal im Sperrbezirk“, „Ohne Dich“, „Tausend und eine Nacht“ und „Sternenhimmel“, sowie der Klassiker „Rock Me Amadeus“ von Falco, dessen Todestag sich am 6. Februar zum 20. Mal jährte. Hier konnte Dirigent Joachim Weiß seine Musiker so richtig von der Leine lassen.

Den Konzertabend beschloss der Musikverein Arnach mit einem Oratorium über die Geschichte des biblischen Propheten Elias unter dem Titel „Hebe deine Augen auf“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy.

 

Vorstandsmitglied Armin Hummel bedankte sich bei allen Akteuren, besonders aber beim Dirigenten Joachim Weiß, dessen Ehefrau und Magnus Räth, der gekonnt und informativ durchs Programm führte, dem Serviceteam sowie allen freiwilligen Helfern.

Mit der Zugabe dem Konzertmarsch „Wind for Winds“ verabschiedete die Musikkapelle Arnach ihr Publikum nach einem gelungenen Konzert in die Karwoche.

 

Text und Bilder von Josef Hanss
Bildbestellung

 

Die angezeigten Bilder haben eine Bildnummer. Pro Bilddatei berechnen wir 2,50 €. Teilen Sie bitte per Mail die gewünschten Bildnummern mit. Der Fotograf wird sich mit Ihnen bezüglich der Abrechnung und Bezahlung in Verbindung setzen. 

 

  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250401MV Arnach Konzert 2018 JHA 250401
  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250402MV Arnach Konzert 2018 JHA 250402
  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250403MV Arnach Konzert 2018 JHA 250403

  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250405MV Arnach Konzert 2018 JHA 250405
  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250406MV Arnach Konzert 2018 JHA 250406
  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250408MV Arnach Konzert 2018 JHA 250408

  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250409MV Arnach Konzert 2018 JHA 250409
  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250412MV Arnach Konzert 2018 JHA 250412
  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250413MV Arnach Konzert 2018 JHA 250413

  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250414MV Arnach Konzert 2018 JHA 250414
  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250415MV Arnach Konzert 2018 JHA 250415
  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250417MV Arnach Konzert 2018 JHA 250417

  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250418MV Arnach Konzert 2018 JHA 250418
  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250419MV Arnach Konzert 2018 JHA 250419
  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250421MV Arnach Konzert 2018 JHA 250421

  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250423MV Arnach Konzert 2018 JHA 250423
  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250425MV Arnach Konzert 2018 JHA 250425
  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250426MV Arnach Konzert 2018 JHA 250426

  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250428MV Arnach Konzert 2018 JHA 250428
  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250429MV Arnach Konzert 2018 JHA 250429
  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250430MV Arnach Konzert 2018 JHA 250430

  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250431MV Arnach Konzert 2018 JHA 250431
  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250432MV Arnach Konzert 2018 JHA 250432
  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250434MV Arnach Konzert 2018 JHA 250434

  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250435MV Arnach Konzert 2018 JHA 250435
  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250436MV Arnach Konzert 2018 JHA 250436
  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250437MV Arnach Konzert 2018 JHA 250437

  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250438MV Arnach Konzert 2018 JHA 250438
  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250439MV Arnach Konzert 2018 JHA 250439
  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250442MV Arnach Konzert 2018 JHA 250442

  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250444MV Arnach Konzert 2018 JHA 250444
  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250445MV Arnach Konzert 2018 JHA 250445
  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250446MV Arnach Konzert 2018 JHA 250446

  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250447MV Arnach Konzert 2018 JHA 250447
  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250448MV Arnach Konzert 2018 JHA 250448
  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250449MV Arnach Konzert 2018 JHA 250449

  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250450MV Arnach Konzert 2018 JHA 250450
  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250451MV Arnach Konzert 2018 JHA 250451
  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250453MV Arnach Konzert 2018 JHA 250453

  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250455MV Arnach Konzert 2018 JHA 250455
  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250456MV Arnach Konzert 2018 JHA 250456
  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250457MV Arnach Konzert 2018 JHA 250457

  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250458MV Arnach Konzert 2018 JHA 250458
  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250460MV Arnach Konzert 2018 JHA 250460
  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250461MV Arnach Konzert 2018 JHA 250461

  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250463MV Arnach Konzert 2018 JHA 250463
  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250465MV Arnach Konzert 2018 JHA 250465
  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250466MV Arnach Konzert 2018 JHA 250466

  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250467MV Arnach Konzert 2018 JHA 250467
  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250468MV Arnach Konzert 2018 JHA 250468
  • MV Arnach Konzert 2018 JHA 250469MV Arnach Konzert 2018 JHA 250469

 

 
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.