EhemaligeBad Wurzach - Marina Fahrenbach, die Vorsitzende des Vereins der ehemaligen Schüler und Freunde des Salvatorkollegs Bad Wurzach e.V. konnte am vergangenen Samstag eine gute Beteiligung an der Jahreshauptversammlung verbuchen. Vom aktuellen Abiturienten bis zu Jahrgängen, die locker Großväter der diesjährigen Abiturienten hätten sein können, waren alle Altersstufen vertreten.



Ob es am dargebotenen Kaffee und Kuchen lag, den der Verein den Jahrgängern als Willkommensgruß bot, auf jeden Fall war die Beteiligung an der Hauptversammlung wieder viel besser als in den Jahren zuvor.

Die Vorsitzende und ihre Stellvertreterin Anja Weber konnten als Highlight ihres Jahresberichtes ein sehr erfolgreiches Bewerbungstraining für die aktuellen und zukünftigen Abiturienten im vergangenen Sommer präsentieren, bei dem 12 Referenten von namhaften Unternehmen den rund 60 Schülern (vor zwei Jahren waren es 30 Schüler) viele wertvolle Tipps für ihre Bewerbungen mit geben konnten. Die Veranstaltung, die im jährlichen Wechsel mit der Studienberatung durchgeführt wird, sei damit personell an der Grenze des Machbaren gewesen.

Weitere Aktivitäten des Vereins im abgelaufenen Vereinsjahr waren die Vergabe der Sozialpreise an besonders engagierte Abiturienten bei der Zeugnisübergabe. Die beiden Schüler Sven Kible und Andreas Mayer, die an dem von Kunstlehrer Josef Heine initiierten Schul- und Kunstprojekt „Wurzacher Altar" beteiligt waren, präsentierten in Wort und Bild bzw. Video ihr Mitwirken an dem vom Verein mit einem Zuschuss von 3000 € unterstützten Projekt.

Schulleiter Pater Friedrich Emde dankte zu Beginn seines Berichtes über die aktuellen Entwicklungen in der Schule dem Verein für zahlreiche Zuwendungen, so sponsert der Verein u.a. auch das Jahresheft. Mit der tags zuvor fertig gestellten Turnhalle konnte er Nach 5 Jahren Bauzeit den Abschluss der Umbauarbeiten der Schule verkünden. Am 19. November wird die Schule mit einer offiziellen Einweihungsfeier offiziell eingeweiht werden. In 28 Klassen werden derzeit 788 Schüler unterrichtet, davon 108 in der Klassenstufe 5. Die Schüler seien, im Konkurrenzkampf, in dem die Schule stehe, relativ ortsfest und der Zuzug den die Stadt verzeichnete, wirke sich auch positiv auf die Schülerzahlen aus.

Weitere Themen des Schulleiters waren ein Theaterprojekt während der regulären Unterrichtszeit, Mentoren, die Möglichkeit für Auslandsemester während der Schulzeit und die schwierige Zuschusspolitik für Privatschulen von Seiten der derzeitigen Landesregierung.

In seinem Kassenbericht musste Kassier Michael Mönig einen negativen Abschluss verbuchen, dieser war jedoch allein dem großzügigen Sponsoring bei dem Kunstprojekt geschuldet. Um wenigstens etwas Rendite für das angelegte Geld zu bekommen habe sich der Verein mit Geschäftsanteilen bei der Volksbank Ulm-Biberach eingekauft. Am Tage Hauptversammlung 2013 konnte der Kassier, der auch die Mitgliederverwaltung macht, exakt 400 Mitglieder vermelden.

Nachdem Kassenprüfer Michael Engelhardt sein OK zur Kassenführung gegeben hatte, stand der Entlastung des Vorstandes nichts mehr im Weg. Nachdem Elisabeth Laub aus beruflichen Gründen den Vorstand um Entbindung von ihrem Beiratsposten gebeten hatte, fand sich mit Julian Walentin erfreulicherweise ein Abiturient Jahrgang 2013 der sich bereit erklärte, diese Aufgabe zu übernehmen. Die Versammlung honorierte dies mit einem einstimmigen Votum.

Unter dem letzen Tagesordnungspunkt Verschiedenes kam aus der Versammlung der Vorschlag an die Vorstandschaft, die Mitglieder auch zu verschiedenen Veranstaltungen wie z.B. der Bayerischen Nacht einzuladen oder auch wieder einmal Studienfahrten zu veranstalten, damit die Mitglieder sich auch untereinander etwas besser kennenlernen können.

Nach einer Schulführung und dem traditionellen Gottesdienst auf dem Gottesberg hatten die Ehemaligen die Gelegenheit beim abendlichen Klassentreffen im Kurhaus ihre ehemaligen Schulkameraden wiederzusehen.


Bericht und Bilder von Uli Gresser

Zum Fotoalbum

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.