Bad Waldsee
- Skifahren oder Boarden am Sonnenkopf, Winterbergwandern mit oder ohne Schneeschuhe, eine winterliche Waldwanderung oder doch lieber zum Schlittschuhlaufen? Vor der Qual der Wahl standen die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums beim diesjährigen Wintersporttag, der am 04.02.2015 an allen Schauplätzen unter tollen winterlichen Bedingungen stattfinden konnte. (Im Bild:  Beim Skifahren am Sonnenkopf)

Etwas mehr als die Hälfte der Schüler entschied sich fürs Eislaufen in der Ravensburger Eishalle, mit Bussen ging es für den Vormittag dorthin und auf dem Eis wurde fleißig Runde um Runde gedreht.

Etwa 40 Schülerinnen und Schüler waren rund um Waldsee auf einer Winterwanderung zum Tannenbühl unterwegs, die durch eine Waldbegehung mit dem Förster Martin Nuber noch abwechslungsreicher wurde.

Alle anderen fuhren mit zum Sonnenkopf im österreichischen Klostertal. Dort war die Bergstation der Bergbahn der Ausgangspunkt zur Wanderung aufs Muttjöchle, einem 2074 m hoch gelegenen Gipfel, den alle Wanderer mit und ohne Schneeschuhe nach ca. 2,5 stündigem Aufstieg in diesem Jahr ohne Probleme erreichten.

Die Ski- und Snowboardfahrer hatten bei idealen Pistenbedingungen und Sonnenschein beste Voraussetzungen für ungetrübten Abfahrtsspaß. Durch die hohen Neuschneemengen der letzten Wochen herrschte allerdings große Lawinengefahr, so dass die tief verschneiten Hänge abseits der Pisten tabu waren.

Leider verlief der Tag nicht ganz unfallfrei. Wir wünschen dem Verletzten beste Genesung!!

 

Text und Bilder: Bettina Schwarz

 

Winterwanderung im Tannenbühl mit Förster Martin Nuber

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok