vs560

Landkreis Ravensburg - Am diesjährigen Berufswettbewerb der deutschen Landjugend haben 40 Schülerinnen und Schüler der Fachschule für Landwirtschaft in Ravensburg teilgenommen. Die erste Stufe des Wettbewerbs auf Kreisebene am 4. und 5. Februar haben die Zweierteams Raphael Baumann (Fronreute) und Markus Müller (Heiligenberg) – erster Platz – sowie Simon Brauchle (Bergatreute) und Matthias Heilig (Baindt) – zweiter Platz – gewonnen. Bild von links: Raphael Baumann, Simon Brauchle, Matthias Heilig, Markus Müller, Ferdinand Knam (Vertreter des Bauernverbandes Allgäu-Oberschwaben).

 

Die vier Sieger des ersten Vorentscheids haben sich damit für den zweiten Vorentscheid auf Landesebene qualifiziert. Sollten sie auch diesen erfolgreich meistern, erwartet sie der Bundesentscheid am 2. Juni 2015.

Das Motto des 32. Berufswettbewerbs lautet „Grüne Berufe sind voller Leben – Nachwuchs bringt frischen Wind". Der Wettbewerb findet in den Sparten Land-, Tier-, Haus- und Forstwirtschaft sowie Weinbau statt. Insgesamt nehmen rund 10.000 junge Menschen aus ganz Deutschland daran teil. Der Berufswettbewerb der deutschen Landjugend ist eines der größten Fort- und Weiterbildungsprojekte im Agrarbereich und soll bei den jungen Teilnehmern die Lust an Weiterqualifizierung im beruflichen und persönlichen Bereich wecken. Zugleich sollen die Vielfalt der Grünen Berufe und die dafür erforderlichen Qualifikationen in der Öffentlichkeit bekannter werden.

Auf Kreisebene wird der Wettbewerb durch das Landwirtschaftsamt Ravensburg durchgeführt. Träger des Wettbewerbs sind der Deutsche Bauernverband mit seinen Landesbauernverbänden, der Bund der Deutschen Landjugend mit seinen Landesjugendverbänden, der Deutsche LandFrauenverband und die Schorlemer Stiftung.

Pressemitteilung Landratsamt Ravensburg

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok