EbertBad Waldsee - Bad Waldsee kam in den Genuss, den bekannten Kabarettisten Vince Ebert mit seinem neuen Programm Evolution kennen zu lernen. Wie immer bewiesen die Macher von Kultur am See ein gutes Händchen bei der Auswahl des Kabarettisten.

Was man sonst nur im Fernsehen geboten bekommt, wird hier immer wieder aufs Neue für das Waldseer Publikum auf die Bühne geholt.

 

 

Am 13. Oktober bekam man die Einblicke in das Thema Evolution nicht nur als verbalen Vortrag geboten, sondern Ebert setzte immer wieder High Tec in Form eines modernen Whiteboards ein und brachte nicht nur humorvolles zu Gespräch, sondern konnte durchaus mit echten wissenschaftlichen Highlights aufwarten.

Die wissenschaftlichen Themen erstreckten sich von Physik über Biologie bis hin zu Ausflügen in die Chemie. Hier hätte mancher Schüler den Zugang zu den Naturwissenschaften mit einer Leichtigkeit gefunden. Vielleicht hätte auch mancher Lehrer die nötige Nachhilfe stunde in „Wie vermittel‘ ich es meinen Schülern?“ erhalten können.

Bei allem Ernst durfte auch der Humor nicht fehlen. Er als Odenwälder brachte zum Gespräch, dass die Mannheimer nicht unbedingt seine besten Freunde sind. Den Dialekt hätten sie sowieso nur durch die Gaumenfehlstellung bekommen. Auch die Ostwestfalen sind nicht unbedingt seine erste Wahl.

Der Vergleich von Hunden mit Stars ließ das Publikum heftig lachen. Hunde sind wie große Stars – umso größer sie werden umso früher sterben sie. Zudem war diese Tiere die Urform des schleimigen Versicherungsvertreters.

Bei der DNA Vergabe sind die Frauen die häufigsten Verlierer. Sie geben 50%, müssen aber 100% der Arbeit machen und bekommen meist nur 70% des Gehalts.

Einen Gott braucht Ebert nicht. Er vergleicht den Vatikan mit schwarzen Löchern, „Es dringt keine Information nach draußen und drinnen ist die Zeit stehen geblieben.“ Mit dem Glauben hat er es auch nicht wirklich. Er wiederlegt religiöse Glaubensansätze genauso wie astrologische. Er ist ein überzeugter Physiker und spricht dies auch immer wieder an.

Politik benötigt er in keinster Weise. Sein Programm ist so informativ, dass er hierbei überzeugen kann.

Ebert verstand es seine Merchandise Produkte geschickt an den Mann oder die Frau zu bringen und war selbst am Verkaufstand vertreten.

Ein sicher gelungener Abend für einen gut gefüllten Saal, der auch am Sonntagabend gute Kost in Bad Waldsee bot.

Das nächste Programm in Kultur am See findet am 9. November mit den Gessler Zwillingen statt.


Text und Fotos Steffi Rist

 

K800 IMG 847101

 

K800 IMG 845702

 

K800 IMG 846903

 

K800 IMG 848504

 

K800 IMG 847405

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.