Peter Walz

 Bad Waldsee - Mit viel Wehmut verabschiedete sich der SPD Gemeinderat Peter Walz aus dem Gremium. Gesundheitliche Gründe sprechen für ein weniger aufreibendes Leben, dazu gehört auch der Rückzug vom Ehrenamt Gemeinderat. Nachfolger Karl Schmidberger wurde in der gleichen Sitzung formell verpflichtet. (Im Bild links Peter Walz, rechts Bürgermeister Roland Weinschenk)

 

Peter Walz war seit Mai 2008 im Gemeinderat tätig. Als Nachrücker musste er sich im Jahr 2009 gleich wieder zur Wahl stellen und die Öffentlichkeit in diesem Zeitraum davon überzeugen, dass er als interessierter Kommunalpolitiker einen großen Teil der Bürgerschaft vertreten kann.  Bürgermeister Weinschenk in seiner Rede: "Sie haben kompetent, mit großer Sachlichkeit und guten Argumenten im Gremium überzeugt. Wir werden Ihre Beiträge vermissen."

Bernhard Schultes bedankt sich im Namen des Gemeinderates. "Es waren tatsächlich nur fünf Jahre! In dieser Zeit wurde es aber nie langweilig mit dir. Du hast die Gesprächs- und Streitkultur im Gremium geprägt, wenn du auch immer wieder mal das Bild der "Sozi-Rotsocke" vorzeigen mußtest."

Rita Königs Kollegen-Dank: "Deine geschliffenen Haushaltsreden haben immer beeindruckt. Wir werden dich vermissen."

Peter Walz zeigte sich sichtlich nervös und bestätigt in seiner letzten Rede den Eindruck, den er in der Öffentlichkeit hinterlassen hat: "Es hat mir immer Freude gemacht, mich um das zu kümmern was Bad Waldsee weiterbringt." Er bedankt sich für die wertschätzenden Worte, bei den Damen und Herren der Verwaltung und bei seinen jetzt ehemaligen Ratskollegen und -kolleginnen. 


Karl Schmidberger Karl Schmidberger rückt für den ausgeschiedenen Stadtrat Peter Walz als Ersatzbewerber (Ausgleich) für die SPD-Gruppierung in den Gemeinderat nach. Für das Eintreten in den Gemeinderat von Karl Schmidberger sind keine Hinderungs- bzw. Ablehnungsgründe bekannt. Vom Gemeinderat und der Verwaltung wurde festgestellt, dass Karl Schmidberger in den Gemeinderat nachrücken kann. Karl Schmidgerger wwurde zu  seinem Eintritt in den Stadtrat formell verpflichtet.

Die kurze Erklärung von Karl Schmidberger: "Ich hoffe in die großen Fußstapfen von Peter Walz hineinwachsen zu können."


 

 

Bericht und Bilder Wolfgang Weiß

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok