Wohnmobilstellplatz

Bad Waldsee - Kurgeschäftsführer Walter Gschwind informiert umfassend über die Entwicklung und den Stand des zwischenzeitlich 10 Jahre alten Wohnmobilstellplatzes. Zur Qualitätssicherung und weiteren Attrakivitätssteigerung soll der Platz für über 300.000 € umgestaltet werden. 

 

Der bestehende Wohnmobilstellplatz bei der Waldsee-Therme soll modernisiert werden. Mit Parkgebühren und Kurtaxe werden ca. 50.000 € pro Jahr eingenommen. Der Bruttoumsatz der Wohnmobiltouristen wird mit ca. 500.000 € pro Jahr beziffert (Parkgebühren, Kurtaxe, Ausgaben für Gesundheit, Freizeit, Einkäufe, Gastronomie).

Die Realisierung der vorliegenden Neukonzeption würde eine wesentliche Aufwertung des Platzes bedeuten: Erhöhung der Aufenthaltsqualität durch großzügige Parzellierung (überwiegend 8 x 6 Meter anstelle 5 x 2,50 Meter), Modernisierung der Ver- und Entsorgungssituation. Aus 43 Plätzen werden dann allerdings 39. Die Gesamtkosten für die Erd-, Kanal- und Straßenbauarbeiten, die Neuplatzierung der vorhandenen Stromsäulen und des Parkscheinautomaten, die Errichtung einer modernen Ver- und Entsorgungsinsel und die Neubepflanzung des Platzes summieren sich auf netto 390.000 Euro.

Die Landesregierung verfügt über ein Tourismusinfrastrukturprogramm, aus dem die Maßnahme mit bis zu 15 % gefördert werden kann. Ein positiver Bescheid könnte die Nettokosten auf 331.500 € reduzieren.

Nach einigen Zwischenfragen aus dem Gemeinderat (Wieso weniger Stellplätze obwohl im letzten Jahr mehr gefordert wurden? Wo parken die Busse? Fragen zu technischen Details.) stimmte das Gremium der Durchführungsmaßnahme Neukonzeption Wohnmobilstellplatz zu.

Planzeichnung
Säulenentwurf
Beschlussvorlage

 

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok