schach brettBad Waldsee - Für das Auswärtsspiel der Schachfreunde der TG Bad Waldsee beim Tabellenschlusslicht in Lindau wurde ein klarer Sieg erwartet. Es begann etwas undankbar für das erste Brett, an dem Adriatik Nanaj einen Punkt kampflos geschenkt bekam, weil sein Gegner unerwartet verhindert war.

 

 

Mit fast schon gewohnter Souveränität und Geschwindigkeit überrumpelte danach Roland Klingele am fünften Brett seinen Gegner kurz nach der Eröffnung, gewann bei überlegener Stellung eine ganze Figur und damit seine neunte Partie in Folge. Ähnlich verlief es an Brett 5, wo Tobias Lorinser seinen Gegner von Anfang an auf allen Seiten des Brettes unter Druck setzte. Als der Materialgewinn überhand nahm, gab sein Gegner auf.

 

Beim Stand von 3:0 war es Xhevdet Hasani, der mit einem sehenswerten Mattangriff für den vierten Punkt und damit die vorzeitige Entscheidung sorgte. Kurz darauf erhöhte Sven Woideck mit einem überzeugenden Sieg. Schon nach der Eröffnung stand er vorteilhaft, baute diesen durch Materialgewinn aus, bis sich sein Gegner noch Erreichen des Endspiels gezwungen sah, aufzugeben.

 

Nach dem Stand von 5:0 sah es zwischenzeitlich so aus, als könne Karl Heiler an Brett 2 in einer scharf geführten Angriffspartie den letzten vollen Punkt sichern. In dieser komplizierten Partie verpasste aber erst er, danach sein Gegner eine jeweils gewinnbringende Fortsetzung, sodass sich die Punkteteilung am Ende gerecht anfühlte.

 

Der fünfte Tabellenplatz bleibt trotzt des hohen Sieges zwar unverändert, aber die ersten fünf Mannschaften liegen nur einen einzigen Brettpunkt auseinander, sodass noch alles passieren kann. Der nächste Spieltag ist am 02.02.2020 in Bad Waldsee gegen den Tabellenzweiten aus Leutkirch.

 

 

Bericht: Karl Heiler

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.