buergerrmeister 2020

20Scheck Netze Bildungsstiftung

Bad Waldsee - Die Firma Netze BW ruft seit dem vergangenen Jahr dazu auf, ihr den Stand des Stromzählers nicht mehr per Post, sondern mittels elektronischer Medien mitzuteilen. Als Anreiz verspricht Netze BW, das dadurch eingesparte Porto einer gemeinnützigen Einrichtung vor Ort zu spenden. Dieses Versprechen wurde nun in Bad Waldsee eingelöst. Hier kamen 1721,25 € zusammen, die Netze BW an die Bildungsstiftung überreichte. Bild (von links): Anton Sproll (Bildungsstiftung), Jürgen Müller (Netze BW), Bernhard Schultes (Bildungsstiftung) und Bürgermeister Roland Weinschenk.

 

Bernhard Schultes, Vorstand der Bildungsstiftung, nahm in Anwesenheit von Bürgermeister Roland Weinschenk den Spendenscheck entgegen. „Wir freuen uns über jeden zusätzlichen Euro, der uns und unsere Arbeit unterstützt“, bedankte sich Schultes bei allen Haushalten, die ihren Zählerstand online mitgeteilt und somit zur Spende beigetragen hatten.

 

„Unser Ziel ist es, mehr und mehr von der postalischen Datenübermittlung abzurücken“, erklärt Jürgen Müller von der Netze BW. Dadurch sparten die Kunden Zeit und die Netze BW optimiere die Qualität ihrer Datenerfassung. Und obendrein werde ein Beitrag zum Umweltschutz geleistet. Denn der Verzicht auf die bislang übliche Ablesekarte bedeute auch, dass sich dadurch das Papier und der Transport per Post erübrige, so Müller.

 

 

nbw/ab/Foto: Brigitte Göppel

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.