Muender01

Bad Waldsee - Die Amtszeit des Ersten Beigeordneten Thomas Manz endet zum 31.12.2019. Als sein Nachfolger wurde nach einer Stichwahl Ole Münder, aktuell als Leiter des Fachbereichs Schule bei der Stadtverwaltung Würzburg tätig, zum Nachfolger von Thomas Manz gewählt.

 

 

Da Thomas Manz nicht zur Wiederwahl antritt, war die Wahl eines Nachfolgers erforderlich. Aus 23 Bewerbungen waren drei der Kandidaten zur öffentlichen Vorstellung und einer daran angeschlossenen Wahl ausgewählt worden. Eine Dame und zwei Herren, allesamt hochkarätig und qualifiziert, stellten sich vor. Die wichtigsten Fragen waren schon in den nichtöffentlichen Vorstellungsrunden wie auch Fraktionsvorstellungsrunden gestellt worden.

 

 

 

gallaschDer Politik- und Verwaltungswissenschaftler Daniel Gallasch war der jüngste Kandidat mit 34 Jahren, er ist seit März 2017 Leiter des Fachbereiches 3 Finanzen und Beteiligungen und Kämmerer der Stadt Weingarten.

Der in Leutkirch geborene Daniel Gallasch studierte Politik- und Verwaltungswissenschaften an der Universität Konstanz. Den Master in Verwaltungswissenschaften schloss er erfolgreich an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen ab.

Als besondere Empfehlung führte Gallasch Erfahrungen mit der Einführung der gesplitteten Abwassergebühren und des Neuen Kommunalen Haushaltshalts- und Rechnungswesen (NKHR) an.

 

Transparente Arbeitsweise, Bürgerbeteiligung, dauerhaft solide Finanzen, Infrastruktur, Wohnen, Gewerbe, Digitalisierung sind Themen, die von Gallasch wie von den anderen Kandidaten als wichtig betont wurden.

 

 

 

muenderOle Münder punktete mit einer Vielzahl von Verantwortungen, allesamt bei der Verwaltung der 135.000 Bürger-Stadt Würzburg.

Aktuell verwaltet er für den Fachbereich Schulen einen Etat von 150 Mill. Euro. Davor betätigte sich Ole Münder als stellv. Leiter Fachbereich Personal, stellv. Leiter Fachbereich Kultur, als Pressesprecher wie als Sachbearbeiter Organisationsangelegenheiten.

Er betonte seine Parteilosigkeit und war bestens informiert über den Bad Waldseer Brennpunkte wie Nahwärmenetz, die Eigenbetriebe und die städtebaulichen Problemfelder, dabei sieht er sich als Wegbereiter für eine moderne Stadtverwaltung.

 

 

 

lundy wagnerMonika Ludy-Wagner ist in Bad Waldsee aufgewachsen und aktuell Leiterin des Kommunal- und Prüfungsamtes des Landkreises Biberach. In ihren Verwaltungsbereich fällt die Rechtsaufsicht über 43 Städte und Gemeinden.

Sie selbst war 15 Jahre bei der Stadt Bad Waldsee tätig und hatte über fast zwei Jahre zusammen mit Thomas Manz gearbeitet. Als besonderen Vorteil führte Ludy-Wagner ihre Ortskenntnis zu Felde.

Während der Landkreis Biberach schon zu 75% auf elektronische Akten umgestellt hat, sieht Monika Ludy-Wagner hierbei noch Nachholbedarf in Bad Waldsee. Transparenz, Verkehr und Mobilität, Entlastung Gaisbeuren B30 wie Breitband und Digitalisierung sind prioritäre Themen der Kandidatin.

 

 

Nach einer ersten Abstimmung erhielt Daniel Gallasch sechs Stimmen, Ole Münder 12 Stimmen und Monika Lundy-Wagner acht Stimmen. Bei der danach folgenden Stichwahl wurde Ole Münder mit 17 Stimmen gegen neun Stimmen für Monika Lundy-Wagner gewählt.

Die Amtszeit beträgt acht Jahre. Ole Münder wird die Stelle zum 01.01.2020 antreten.

Sitzungsunterlagen TOP 3

 

Bericht und Bilder Wolfgang Weiß

 

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.