27stammtischausflug

Bad Waldsee / Haisterkirch / Mittelurbach - „Warum denn in die Ferne schweifen, wo das Gute liegt so nah“ wurde dieses Mal als Motto für den Herbstausflug gewählt. Die Stammtischrunde, die sich jeden Mittwochabend im „Burgstock“ (Hittisweiler) trifft, gibt es seit 65 Jahren. Bertl Wiest, der demnächst seinen 91. Geburtstag feiert und Robert Wolf gehören seit Anfang an zur geselligen Runde. Zuerst traf man sich im „Königstäler Stüble“ ganz privat, dann über viele Jahrzehnte war das Mittelurbacher Gasthaus „Rad“ Domizil der Stammtischler, die sich seit einigen Jahren nun im Gasthaus „Burgstock“ treffen.

Zum Stamm gehören acht Senioren, davon Geschäftsleute, Handwerksmeister, frühere Stadträte, ein langjähriger Stadtkämmerer, ein ehemaliger ebenfalls langjähriger Ortsvorsteher. Zwei aus der Runde konnten leider bei diesem Herbstausflug, der in den Raum Altshausen führte, nicht teilnehmen. Es vergeht übrigens kein Stammtisch-Treffen im Burgstock ohne Diskussion über das kommunalpolitische Geschehen in Bad Waldsee.

Die Region Altshausen wurde übrigens auch deshalb ganz bewusst gewählt, weil durch glückliche Umstände ein Besuch im historischen Rathaus Ebersbach ermöglicht worden war.

Bürgermeister Roland Haug, Chef der Gemeinden Musbach-Ebersbach und Hosskirch hatte die Seniorengruppe empfangen und sich angeboten, den Besuchern - sozusagen bei einer kommunalpolitischen Exkursion - die Entwicklungsachsen seiner Gemeinden zu schildern.
Die Stammtischler, waren dann auch überrascht und erstaunt über die Vielzahl der bautechnischen sowie sozialen Errungenschaften und Vorhaben im Gemeindebereich des tatkräftigen und rührigen Schultes Roland Haug. Eine moderne, sinnvolle Infrastruktur ist hier geschaffen worden und wird auch zukünftig in Angriff genommen werden.

Dass bei den Ausflügen auch immer Kirchen besucht werden, gehört zur Tradition. Besondere Ziele waren das „Heilige Grab“ von Althausen, die Kirchen in Altshausen und Ebersbach. Ein Rundgang im Areal des barocken Schlosses, dem Wohnsitz des Herzogs von Württemberg, gehörte dazu wie ein Abstecher zum attraktiven Hosskircher Weiher , einem beliebten Badesee in der Region. Die herbstliche Atmosphäre im Pfrungener Ried wurde zum Abschluss eines interessanten Ausflugs auch noch genossen.

 

Bericht / Bilder:  Rudi Martin

 

  • IMG_3977IMG_3977
  • IMG_3980IMG_3980
  • IMG_3981IMG_3981

  • IMG_3986IMG_3986
  • IMG_3988IMG_3988
  • IMG_3992IMG_3992

  • IMG_4004IMG_4004
  • IMG_4010IMG_4010
  • IMG_4012IMG_4012

  • IMG_4015IMG_4015
  • IMG_4018IMG_4018
  • IMG_4019IMG_4019

  • IMG_4026IMG_4026
  • IMG_4029IMG_4029
  • IMG_4032IMG_4032

  • IMG_4037IMG_4037
  • IMG_4040IMG_4040
  • IMG_4042IMG_4042

  • IMG_4045IMG_4045
  • IMG_4047IMG_4047
  • IMG_4049IMG_4049

  • IMG_4050IMG_4050
  • IMG_4055IMG_4055
  • IMG_4057IMG_4057

  • IMG_4059IMG_4059
  • IMG_4061IMG_4061
  • IMG_4067IMG_4067

  • IMG_4068IMG_4068
  • IMG_4071IMG_4071
  • IMG_4072IMG_4072

  • IMG_4081IMG_4081
  • IMG_4083IMG_4083
  • IMG_4091IMG_4091

  • IMG_4092IMG_4092
  • IMG_4094IMG_4094
  • IMG_4096IMG_4096

  • IMG_4099IMG_4099
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok