titel

Bad Waldsee - Wer glaubt schon mal einen Trailrun erlebt zu haben der sollte unbedingt am Pitz Alpine Glacier Ultra Trail in Mandarfen am Dach Tirols in Östereich teilnehmen. Denn hier bekommen die Teilnehmer eine wahre Vorstellung davon, was Trailrunning wirklich bedeutet. Für das Bad Waldseer Lauffieber stand die bergerfahrene Heidi Abendschein (Bild) mitten in der regnerischen Nacht um 3.30 Uhr am Start in Mandarfen (1670 m).

 

Hier ging`s gleich mit einem schweren Anstieg und Kletterpassagen mit Stirnlampe und Rücklicht in der
Finsternis Richtung Gletscher bis auf 3070 m. Große Felsen und Singletrails machten das Überholen schwierig. Nur nach dem geprüften anlegen der Spikes war die Überquerung des Gletschers möglich. Weiter zur Sunna Alm und runter zum Riffelsee wo bereits die dritte Verpflegungsstation aufgebaut war. In einem großen Bogen ging`s um den See und wieder hoch auf 2334 m zum Taschachhaus. Hier begann es wieder heftig zu regnen.

 

Über einen gefährlichen Abstieg über ein weiches Schneefeld mit Kletterpassagen und Stahlseilen gesicherten Tritten führte die Strecke dann über Trenkwald und zum Schluss relativ eben zurück nach Mandarfen. Heidi kam als 3. Frau von 8 bei 12 Starterinnen in`s Ziel des P60. Daher hervorragender erster Platz in der Altersklasse 50. Sie war für die 62 Kilometer mit 4700 Höhenmetern unglaubliche 13:23:59 Stunden unterwegs. Chapeau!!!

 

Thomas Degenhardt und Joe Fähndrich vom Lauffieber starteten bei der anspruchsvollen Walser Trail Challenge. Hier im kleinen Walsertal mit Ziel in der Ortsmitte von Riezlern ging`s über 29 Kilometer und 1900 Höhenmeter bei sommerlichen Temperaturen hoch zur Hochalpe und zum Gemstelpass. Durch stetiges auf und ab weiter zur Mindelheimer Hütte. Über technisch anspruchsvolle Singletrails hoch zur Fiderpassscharte und zur Kuhgerenscharte.Hier war dann der größte Teil geschafft und der finale Downhill wartete. Durch Regen aufgeweicht und arg schlammig folgte noch ein kurzer Forstweg, ein Waldtrail und über die Skipiste auf einen breiten Fahrweg in die Dorfmitte von Riezlern.

 

Hier wurden die Läufer/innen mit Musik und Medaillen empfangen. Thomas Degenhardt kam auf Gesamtplatz 42 und 6. in seiner Alterskalsse M40 nach 3:55:56 Stunden ins Ziel. Joe Fähndrich, auf Gesamtplatz 123 und Pl. 6 in der Altersklasse M50, benötigte 4:41:44 Std. Von 459 Startern erreichten 419 Läufer/innen bei den doch recht schwierigen Bedingungen das Ziel.

 

gruppe

Joe Fähndrich (li.) und Thomas Degenhardt freuen sich über ihre erfolgreichen Platzierungen bei der Walser Trail Challenge.

 

 

 

Bericht von Karl Weber
Fotos Privat

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok