31Aufkleber

Bad Waldsee - Unfälle, die durch das Rechtsabbiegen von Fahrzeugen im Straßenverkehr geschehen, zählen zu den folgenschwersten Unfällen für Radfahrer. Der sogenannte "tote Winkel", der Bereich also, in den Fahrzeuglenker trotz technisch hochentwickelter Rücken- und Seitenspiegel nur eingeschränkt Einblick haben, ist daher ein wichtiges Thema.

 

Um öffentlichkeitswirksam mehr Bewusstsein für die Problemlage zu schaffen, hat die Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg (AGFK-BW), in der auch die Stadt Bad Waldsee Mitglied ist, gemeinsam mit der Landesverkehrswacht (LVW-BW) einen Aufkleber entwickelt, der zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr beiträgt, indem er die Radfahrer vor den Gefahren des toten Winkels warnt.


Das Verkehrsministerium Baden-Württemberg fördert die Maßnahme. Die ersten Fahrzeuge des städtischen Baubetriebshofs sind nun damit beklebt worden. Eigentlich sollte ein solcher Aufkleber am Heck größerer Fahrzeuge angebracht werden. Da jedoch bei den Fahrzeugen des Baubetriebshofs dort die rot-weißen Warnkleber Pflicht sind, haben Wolfgang Wespel (Leiter des Baubetriebshofs) und Wolfgang Räth (Werkstattleiter, siehe Foto) einen anderen Platz gefunden, nämlich an der Fahrzeugtüre rechts.


Auf dieser Höhe müssten sich die Radfahrer befinden, wenn sie zum Beispiel an einer Ampel nach vorne fahren würden und dort das Bauhoffahrzeug stünde. Die Aufkleber werden in zwei verschiedenen Größen angeboten, sodass sie auf verschiedene Fahrzeugtypen passen. Mit dem Projekt sollen die Unfallzahlen mittels einfacher Warnhinweise deutlich verringert werden.



Text/Foto: Brigitte Göppel




31Aufkleber Fahrzeug

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok