25bawue rvwBad Waldsee - Mit einem Landesmeistertitel, zwei Vizemeistertiteln und einer Bronzemedaille kehrte der Ruderverein Waldsee vergangenes Wochenende von den Baden-Württembergischen Meisterschaften aus Breisach am Rhein zurück. Dies ist aus Sicht des RVW das erfolgreichste Ergebnis auf den Landesmeisterschaften seit einigen Jahren. Besonders zu betonen ist hierbei, dass Tabea Wieland gleich an drei der vier Podestplätze beteiligt war. Bild (v.l.): Tabea Wieland und Sina Scheffold freuen sich über die verdiente Goldmedaille des Landesruderverbandes Baden-Württemberg.

 

Für die erste Medaille des erfolgreichen Wochenendes, an dem alle Rennen über die 1000 Meter ausgetragen wurden, sorgten am Samstag Tabea Wieland und Lucie Rieunau im U19 Zweier ohne Steuermann. In dieser technisch äußerst anspruchsvollen Bootsklasse zeigten die Beiden ein starkes Rennen und mussten sich schlussendlich nur dem Boot aus Ulm geschlagen geben – überglücklich durften sie die Silbermedaille am Siegersteg entgegennehmen.Noch am selben Tag gelang Tabea Wieland der nächste Achtungserfolg. Im leichten U17-Einer kämpfte sie sich ins Finale und zeigte ein starkes Rennen. Lange lag sie auf dem vierten Platz, zeigte aber einen starken Endspurt und spurtete noch bis auf den zweiten Platz nach vorne – die zweite Silbermedaille des Tages!

 

Als nächstes war Amatus Fischer im Leichtgewichts-Einer der 13-jährigen am Start. Nachdem er sich souverän durch die Vorläufe gekämpft hatte steigerte er sich zum Finale hin noch einmal und belohnte sich mit der Bronzemedaille. Luis Grünvogel, Lucie Rieunau und Sina Scheffold ruderten in ihren Einer-Finalläufen jeweils nur knapp am Edelmetall vorbei und belegten vierte Plätze. Alisa Nothelfer, Samuel Degasperi, Oliver Schubert, Lennart Wieland und Frederik Balke scheiterten jeweils in ihren Vorläufen, zeigten aber teils starke Rennen und bewiesen, dass sie auch auf Landesebene mit ihren Gegnern mithalten können.

 

Am Sonntag ging es für Sina Scheffold und Tabea Wieland im Leichtgewichts-Doppelzweier der unter 17-jährigen Juniorinnen an den Start. Waren die beiden am Vortag noch im Einer gegeneinander gerudert, machten sie am zweiten Wettkampftag gemeinsame Sache. Vom Start weg kamen die beiden Waldseerinnen gut in ihr Rennen. Über die gesamten 1000 Meter hinweg hielt das Boot aus Breisach gut dagegen und es entwickelte sich ein spannender Zweikampf um Gold – mit dem längeren Atem am Ende schafften es Sina und Tabea den Bugball als erstes über die Ziellinie zu schieben und verdient den Landesmeistertitel nach Bad Waldsee zu holen. Ein toller Erfolg zum Saisonhöhepunkt!

 

Zu guter Letzt sollte auch die Leistung von Pascal Tschöke und Jens Fimpel nicht unerwähnt bleiben. Diese nahmen an der Sommertalentiade, einem Wettbewerb für Rudereinsteiger teil. Der Wettbewerb setzt sich aus einem Waldlauf und einem Einer-Slalom-Parcours zusammen, bei dem vor allem die Geschicklichkeit im wackligen Einer getestet wird. Die Beiden meisterten den Wettbewerb mit Bravour und belegten den erfreulichen 2. Platz.

 

Der Ruderverein Waldsee gratuliert allen Sportlern*innen und Trainern zu dieser tollen Leistung und ist stolz auf die tolle Nachwuchsarbeit.

 

 

Bericht: Ruderverein Waldsee/Leo Seebold

Bilder: Werner Schmidt

 

 

  • dbszIMG-20190720-WA0004dbszIMG-20190720-WA0004
  • dbszIMG-20190720-WA0005dbszIMG-20190720-WA0005
  • dbszIMG-20190720-WA0006dbszIMG-20190720-WA0006

  • dbszIMG-20190720-WA0007dbszIMG-20190720-WA0007
  • dbszIMG-20190721-WA0005dbszIMG-20190721-WA0005
  • dbszIMG-20190721-WA0006dbszIMG-20190721-WA0006

  • dbszIMG-20190721-WA0007dbszIMG-20190721-WA0007
  • dbszIMG-20190721-WA0008dbszIMG-20190721-WA0008
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok