fv waldsee 200Bad Waldsee - Am gestrigen Mittwoch fand das 3. und 4. Viertelfinalspiel im diesjährigen Schussenpokal statt. Ausgetragen im Stadion an der Lortzingstraße in Bad Waldsee ging es für die Mannschaften aus Ravensburg, Horgenzell, Fronhofen und Haisterkirch um den Einzug ins Halbfinale.

 

 

 

Im ersten Spiel des Abends traf der Favorit FV Ravensburg II auf den SV Horgenzell. Die Ravensburger kamen schnell ins Spiel und dominierten die erste Halbzeit nach Belieben. Bereits in der 12. Minute traf Isaac Awed zum Führungstreffer für den FVR. Nur 7 Minuten später netzte Kubilay Coskun zum 2:0 ein. Trotz der klaren Überlegenheit der Turmstädter, erarbeitete sich das Horgenzeller Team in der 25. Minute eine gute Torchance, die durch Simon Schmid auch verwandelt wurde – Anschlusstreffer für den Außenseiter. Doch nur wenige Sekunden später kam die Antwort der Ravensburger – das 3:1 durch Moritz Hartmann. Die Ravensburger kontrollierten das Spiel und legten noch vor dem Halbzeitpfiff nach: bereits seinen zweiten Treffer des Spiels erzielte Isaac Awed in der 33. Minute, bevor Robin Hettel in der 40. Minute zum 5:1 Pausen- und gleichzeitig auch Endstand einnetzte. In der zweiten Hälfte kontrollierten die Ravensburger ihren Vorsprung gegen tapfer kämpfende Horgenzeller. Der FVR somit also im Halbfinale.

 

In der zweiten Partie des Abends traf der SV Fronhofen auf den einzig verbliebenen Lokalmatadoren, den SV Haisterkirch. Beide Mannschaften fanden schwer ins Spiel und die erste Halbzeit ging ohne große Highlights einher. In der 19. Minute war es Jonas Dressel, der den SV Fronhofen in dieser zähen ersten Halbzeit in Führung brachte. In Durchgang zwei legten beide Mannschaften einen Zahn zu und das Spiel gewann an Attraktivität. Uns so dauerte es nicht lang bis zum ersten Treffer. Marian Brielmayer stellte in der 50. Minuten den 1:1-Ausgleich für die Haisterkircher her. Die Zuschauer erlebten nun ein Spiel auf Augenhöhe. Schließlich war es Julius Wagner in der 72. Minute, der das Match-Winning-Goal für den SV Fronhofen erzielen sollte. Der SVH legte zwar speziell die letzten 10 Minuten der Partie nochmal alles in die Waagschale, doch die Fronhofener wehrten Angriff für Angriff ab und sicherten sich den Halbfinaleinzug.

 

Damit stehen sich im heutigen (Donnerstag, 18.07.2019) Halbfinale gegenüber:
17:30 Uhr SV Mochenwangen — SV Wolpertswende
19:15 Uhr FV Ravensburg II — SV Fronhofen

 

 

Bericht: die Bildschirmzeitung

Informationen: FV Bad Waldsee/Hans-Jörg Leuter

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok