Polizei 578v01

Bad Waldsee - So ernst und konzentriert die Gesichter auf dem Bild sind, (links der Leiter des Polizeipostens Bad Waldsee Bernd Berger, rechts Revierleiter Weingarten Nicolas Riether), so erfreulich war der Bericht der Polizei zur Kriminalstatistik für das Jahr 2018. Bernd Bergers besonnene und ruhige Arbeitsweise im Bad Waldseer Alltag wurde mehrfach aus dem Gremium heraus betont und gewürdigt.

 

 

Sehr erfreuliche Zahlen mit Rückgängen in fast allen Teilbereichen der Straftaten im Vergleich zum Jahr 2017, konnten die zwei Vertreter der Polizei vermelden. Waren 2017 noch 695 Straftaten gemeldet worden, so waren das im Jahr 2018 nur noch 599 Fälle, eine positive Entwicklung.

Vergleicht man die Straftaten mit einer Vergleichshochrechnung zwischen den Städten Ravensburg und Leutkirch, so schneidet Bad Waldsee absolut am besten ab. Hochgerechnet auf 100.000 Einwohner ergibt sich bei Ravensburg die Häufigkeitsziffer von 8.761 Fällen, bei Leutkirch von 5.8654 Fällen und bei Bad Waldsee von 2.952 Fällen.

 

 

Die Detailaufstellung von einfachem und schwerem Diebstahl, von Sachbeschädigung, Rohheit- und Rauschgiftdelikten liegen alle zwischen Stagnation und teilweiser hoher Rückläufigkeit. Einzig bei Vermögens- (90 auf 146 Fälle) und Sexualdelikten (6 auf 11 Fälle) ist ein Zuwachs zu verzeichnen. Körperverletzungsdelikte sind von 91 auf 64 Fälle zurückgegangen, Diebstahldelikte von 275 auf 236 Fälle.

 

 

Das allgemeine Fazit der Polizei ist, dass Bad Waldsee im Vergleich zu anderen Kommunen ähnlicher Größe, eine Stadt mit einem guten Sicherheitsniveau ist. Dazu trägt, wie mehrfach aus dem Gemeinderatsgremium betont, die gute Führung und ruhige und besonnene Art des Leiters des Bad Waldseer Polizeipostens Bernd Berger bei.

 

Power-Point der Polizei

 

Bericht und Bild Wolfgang Weiß

 

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.