polizeiauto 600x342Bad Waldsee  - Drei schwer verletzte Autofahrerinnen und ein Sachschaden von rund 21.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch gegen 06.45 Uhr auf der B 30 ereignet hat.

 

 

 

Eine 70-jährige Mercedes-Benz-Fahrerin befuhr die B 30 von Bad Waldsee kommend in Richtung Gaisbeuren, übersah vermutlich aus Unachtsamkeit, dass eine vor ihr fahrende 53-jährige Ford-Lenkerin verkehrsbedingt abbremsen musste und fuhr auf.

Durch den starken Aufprall drehte sich der Mercedes-Benz nach links auf die Gegenfahrspur, kollidierte dort frontal mit einer entgegenkommenden 24-jährigen Suzuki-Lenkerin und kam danach mittig auf der Fahrbahn zum Stehen. Der Ford und der Suzuki wurden jeweils nach rechts von der Fahrbahn abgewiesen und kamen im Grünstreifen zum Stehen. Die drei schwerverletzten Frauen wurden mit dem Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht.

Da die Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren, mussten sie abgeschleppt werden. Während der Einsatzmaßnahmen war die B 30 zwischen Bad Waldsee-Süd und Gaisbeuren fast drei Stunden gesperrt. Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe und einiger herumliegenden Fahrzeugteile wurde die Straßenmeisterei mit der Reinigung der Fahrbahn beauftragt.

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok