polizei 578x235Bad Waldsee - Wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermitteln Beamte des Verkehrskommissariats Kißlegg gegen einen 21-jährigen Autofahrer, der am heutigen Donnerstag gegen 00.15 Uhr auf der B 30 eigenen Angaben zufolge einen Sekundenschlaf hatte, auf die Gegenfahrspur kam und den Pkw eines entgegenkommenden 30-Jährigen streifte. Dieser hatte den Fahrspurwechsel des Entgegenkommenden bemerkt, wich nach links auf die Gegenfahrspur aus und konnte damit einen Frontalzusammenstoß verhindern. Glücklicherweise verletzte sich bei der Kollision niemand, es entstand jedoch Sachschaden von rund 15.000 Euro.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter