MK Reute GaisbeurenBad Waldsee - Der Musikverein Reute-Gaisbeuren e.V. schaut auf ein gelungenes Festwochenende zurück. Am letzten Juli-Wochenende fand das traditionelle Altstadt- und Seenachtsfest in Bad Waldsee statt. Bereits am Samstag-Abend füllte sich der Stand des Musikvereins hinter der Polizei bis auf die letzten Bänke. An diesem Abend sorgte die „Münchenreuter Blasmusik“ für Stimmung.



Bei strahlendem Sonnenschein gestaltete dann der Musikverein Baindt unter der Leitung von Dirigent Julius Otto den Frühschoppen am Sonntagmorgen. Währenddessen begann der Mittagstisch, bei dem die Gäste mit geschmälzten Maultaschen, ofenfrischem Kasslerbraten und hausgemachtem Kartoffelsalat verwöhnt wurden.


Wer trotz der heißen Temperaturen zur Kaffee-Zeit noch in der Stadt unterwegs war, konnte sich bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen vom Können des Jugendblasorchester Bad Waldsee unter der Leitung von Alexander Dreher überzeugen. Zuletzt übernahmen dann die Musikanten des Musikvereins Reute-Gaisbeuren e.V. unter der Leitung von Erich Steiner die Bühne und ließen den letzten Abend des Festwochenendes gekonnt ausklingen. Neben altbekannten Polkas und traditionellen Märschen begeisterten zahlreiche Solisten und das Gesangsduo Sabine Engler und Uwe Wolfgang das Publikum, bis schließlich das Feuerwerk begann.


Der Musikverein Reute-Gaisbeuren e.V. bedankt sich nochmals bei allen Helfern, die an diesem Festwochenende trotz der Hitze ihr Bestes gaben und bei allen Gästen und Fans, die den Stand besuchten und an einem schattigen Plätzchen unter den neu bespannten Sonnenschirmen verweilten. Natürlich gilt an dieser Stelle auch ein Dank an die Musikanten, die für die musikalische Unterhaltung an den Festtagen sorgten.


Nach einer vierwöchigen Sommerpause freuen wir uns schon heute, Sie bei unseren nächsten Auftritten, dem Frühschoppen am 02.09.2018 in Herlazhofen und dem Rathauskonzert in Ravensburg am 06.09.2018 um 19:30 Uhr begrüßen zu dürfen.




Maren Zitzmann Schriftführerin Musikverein Reute-Gaisbeuren e.V.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok