04spaziergangBad Waldsee - Längst hat sich die Schwäbische Bauernschule Bad Waldsee den Ruf einer Internationalen Volkshochschule erworben und gilt als vorzügliche Adresse für Tagungen aller Art.



Jetzt Ende Juli und anfangs August fand in der beliebten Bildungsstätte zum 20. Mal die IAM-Woche unter dem Motto „Chor erleben“ hier statt. Veranstalter war der Internationale Arbeitskreis für Musik (IAM). Das Dozententrio Stephan Süß (Chorleitung), Maren Böll (Stimmbildung) und Annemie Missinne (Bühnenpräsenz) leiteten den Jubiläumskurs mit 29 Teilnehmern aus ganz Deutschland, der Schweiz und einer Sängerin aus Japan.


Diese schon traditionelle Sommerwoche war besonders für ehemalige Teilnehmer aber auch für Neugierige gedacht. Anlässlich des Jubiläums hatte das Dozententrio, das eine Woche lang je von 9:00 bis 21:00 Uhr mit Unterbrechungen durch die Essenszeiten fleißig mit den sangesfreudigen Kursteilnehmern übte, zum Abschluss einen besonderen Auftritt in der Öffentlichkeit eingeplant Gäste und Einheimische waren zu einem „Spaziergangskonzert“ in Bad Waldsee eingeladen. Stephan Süß konnte gleich zum Start bei der Bauernschule etliche Bad Waldseer Zuhörer begrüßen. Etwas Wehmut kam dabei auf, als er verkündete, dass dieser Jubiläumskurs im Rahmen der IAM-Woche für Chorgesang zugleich auch der letzte für die genannten Dozenten hier in Bad Waldsee sei.


Für den Tagungsort Bad Waldsee und die Bauernschule war er voll des Lobes. Begeistert war die Chorgemeinschaft vom gesamten Umfeld und der perfekten Serviceleistung des Hauses. Ein Höhepunkt ihrer Trainingswoche hier sei auch das Altstadtfest gewesen, auch dass die Gruppe im obersten Stockwerk des Hauses „Seeblick“ das wunderbare Feuerwerk miterleben durfte, meinte Stephan Süß.
Die getroffene Auswahl von klassischen und modernen Liedern weckte Erinnerungen an frühere Kurse mit durchaus anspruchsvollen Arrangements, die erneut zum Klingen gebracht wurden. Schon die erste Kostprobe im Vorhof der Bauernschule zwischen Fachwerkhaus, Haus Seeblick und der modernen Tagungsstätte mit dem Song „ Shenandoah“ - bekannt geworden durch Bob Dylan - ließ erkennen, dass in der Arbeitswoche ein harmonierendes, gesangsstarkes Vocalensemble mit singfreudigen Frauen und Männern geschmiedet worden war.


Auf das Ergebnis dieser einwöchigen Teamarbeit konnten die zwei Dozentinnen und der Dozent hinsichtlich Bühnenpräsenz, Chorleitung und Stimmbildung stolz sein. Ihr Engagement trug erkennbar reichliche Früchte. Beim „Spaziergang“ vom Döchtbühl mit gesanglichen Haltepunkten in der Altstadt, am Stadtsee und dem abschließenden Konzert in St. Peter gab es stets anerkennenden Beifall für ein Chorerlebnis der besonderen Art. Zu Gehör gebracht wurden swingend und singend ein Dutzend ergreifende Lieder. Passende, auf Bad Waldsee zugeschnittene Titel wie „Walking down the street“, „Seasons of love“ oder „Haus am See“ gehörten zum Repertoire.


Text und Fotos: Rudi Martin


  • c2c2
  • c3c3

  • c4c4
  • c5c5
  • c6c6

  • c7c7
  • c8c8
  • c9c9

  • chch
  • ch1ch1
  • ch3ch3

  • ch6ch6
  • ch7ch7
  • ch8ch8

  • ch9ch9
  • chocho
  • cho1cho1

  • cho2cho2



Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok