polizei 578x235Aulendorf - Aus bislang ungeklärter Ursache kam es in der Nacht auf Dienstag zu einem Brand in einem Keller eines Wohn-/Geschäftshauses in der Bachstraße. Ein Zeuge hatte gegen 01.45 Uhr bei der Polizei angerufen und eine starke Rauchentwicklung im Treppenhaus des Gebäudes gemeldet.

 

17 Bewohner des Hauses mussten evakuiert werden, davon erlitten zwei Personen leichte Atemwegsbeschwerden, jedoch glücklicherweise keine Rauchgasvergiftung. Die rasch angerückten Feuerwehren Aulendorf und Bad Waldsee bekämpften und löschten den Brand. Währenddessen wurden die Bewohner durch das DRK versorgt und im DRK-Heim vorläufig untergebracht.

 

Nach vollständigem Durchlüften des Gebäudes durch die Feuerwehr konnten die Mieter schließlich zurückkehren. Der Gesamtschaden wird derzeit auf etwa rund 30.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Ursache dauern an, von einer vorsätzlichen Tat ist jedoch nach bisherigem Ermittlungsstand nicht auszugehen.

 

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ravensburg und des Polizeipräsidiums Konstanz

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok