Bad Waldsee – Die Hymer GmbH & Co. KG unterstützt im Rahmen einer Initiative der Erwin Hymer Group (EHG) ein nachhaltiges, regionales Projekt: Gemeinsam mit der Bienen-Initiative „beefuture“ setzt sich die Unternehmensgruppe aktiv gegen das Bienensterben und damit für den Natur- und Artenschutz ein.

 

Am Freitag, den 4. Mai 2018, stellte die Kernmarke HYMER als Startschuss für die Marken der EHG als erste zwei Bienenkörbe auf ihrem Firmengelände in Bad Waldsee auf. Botschafter des Projekts und EHG-Aufsichtsratsmitglied Christian Hymer übergab die Körbe feierlich an den Personalleiter der Hymer GmbH & Co. KG Ralph Albert.

 

Als tragende Säule unseres Ökosystems spielen Bienen eine bedeutende Rolle: Mehr als 80% der heimischen Blütenpflanzen sind auf ihre Bestäubung angewiesen und ein Drittel der globalen Nahrungsmittelproduktion ist von Bienen und anderen Insekten abhängig. Aufgrund des weltweiten Rückgangs der Bienenvölker ist die Spezies jedoch mittlerweile vom Aussterben bedroht. Einen aktiven Beitrag für den Erhalt der Art leistet nun die Erwin Hymer Group in Kooperation mit „beefuture“, einer Initiative, die sich der Rettung der Biene verschrieben hat.

 

Als erste Marke der Gruppe stellte die Kernmarke HYMER aus Bad Waldsee am vergangenen Freitag zwei Bienenkörbe auf dem Firmengelände auf. „Gemeinsam mit der EHG und ‚beefuture‘ möchten wir durch die naturnahe und artgerechte Haltung der Bienen einen aktiven Beitrag zum Artenschutz hier in der Region leisten“, so Ralph Albert.

 

Christian Hymer, Botschafter des Projekts und auch selbst privat im Bienenschutz aktiv, übergab die Körbe und erklärte: „Es freut uns sehr, dass wir als Auftakt zu diesem Projekt den ersten Bienenvölkern bei HYMER ein neues Zuhause geben konnten. Unsere Nahrungskette ist unmittelbar mit den Bienen verknüpft und ihr Schutz ist eine besondere gesellschaftliche Verantwortung. Daher engagiere ich mich auch persönlich für das Thema – meine Familie und ich erhalten ebenfalls einen Bienenkorb.“ Die weiteren Marken der EHG folgen in den nächsten Wochen nach und werden sich ebenfalls an dem Projekt beteiligen.

 

Die Bienen-Initiative „beefuture“ hat sich der Bekämpfung des Bienensterbens und dem Erhalt der biologischen Artenvielfalt für zukünftige Generationen verschrieben. Dazu stellt die Initiative den Unternehmen mehrere Bienenstöcke zur Verfügung und kümmert sich um die Pflege der Bienenvölker. Der Honig verbleibt als 100-prozentiges Naturprodukt bei den Unternehmen. So wird es auch bei der Hymer GmbH & Co. KG bald einen eigenen Firmenhonig geben.

 

Pressemitteilung Hymer GmbH & Co. KG

 

HYMER beefuture 2 (c) Hymer GmbH & Co. KG

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok