SchachlogoBad Waldsee - Zum Ausklang der Saison reisten die Schachspieler zum Auswärtsspiel nach Ertingen, das nach drei Stunden bereits beendet war. Der Auftakt gelang Xhevdet Hasani, der mit den weißen Steinen von Anfang an auf Angriff spielte. Sowohl im Zentrum als auch am Königsflügel errang er schnell die Oberhand und zwang seien Gegner zur frühen Aufgabe der Partie.

 

Kurz nach ihm gewann Turgay Caba seine zweite Partie beim zweiten Einsatz in der Liga. In einer spannend vorgetragenen Partie ergab sich nach einem starken Angriff ein überlegenes Turmendspiel auf dem Brett, was Caba überzeugend in einen Siegespunkt verwandeln konnte. Auf den nächsten Punkt brauchte nicht lange gewartet zu werden, bis Sven Woideck in einer komplizierten Stellung zuerst die Qualität gewann und den Vorteil im Anschluss nicht mehr aus der Hand gab.

Die Entscheidung zum 4:0 gelang Adi Nanaj, für dessen Gegner eine kleine taktische Unachtsamkeit, bei der ein Bauer verloren ging, zum Verhängnis wurde. Im Schwerfigurenendspiel holte Nanaj den Punkt souverän. Lange sah es nach einem gesamten Triumph für Waldsee aus, bis Mustafa Caba in seiner ersten Turnierpartie in überlegener Stellung ein Fingerfehler unterlief, der ihn einen Turm für einen Springer ("Qualität") kostete. Davon erholte er sich nicht mehr.

Die letzte Partie gewann Karl Heiler, der für seinen Gegner völlig überraschend die Dame für zwei Türme gab. Da die Türme gut zusammen spielten, war die Dame machtlos und der Endstand von 5:1 für die Spieler der TG Bad Waldsee erreicht.

In der Liste der Topscorer der Liga belegten Hasani und Woideck den geteilten 1. Platz mit 6 Punkten aus 7 Partien, Heiler den 6. Platz mit 5 aus 7 und Nanaj Platz 10 mit 4,5 aus 7. In der kommenden Saison lautet nach dem 3. Rang in der A-Klasse als Mannschaftsziel ganz klar der Aufstieg in die Kreisliga.

 

 

Bericht: Karl Heiler

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter