Bad Waldsee - Marianne Jocham vom Vorstandsduo der Kinogenossenschaft Seenema konnte bei der Eröffnung der Fotoausstellung „Auftritt“ am Sonntagmorgen im Stadtkino zahlreiche Gäste begrüßen. Sie drückte ihre Freude darüber aus, dass es der Kinogenossenschaft gelungen war, eine schöne, stimmige Ausstellung von drei verschiedenen Fotografen zu verschiedenartigen Themenbereichen so kurzfristig anbieten und organisieren zu können. Die Besucher des Stadtkinos werden in nächster Zeit bis 8. April - sozusagen in den Vorräumen des Kinosaals - recht interessante Fotoobjekte bestaunen dürfen.

 

Im Eingangsbereich finden sich Fotowerke von Roland Rasemann (Leutkirch), im langen Gang zum Kinosaal die Fotos von Markus Leser (Bad Waldsee) und im Bereich der Cafeteria die Fotografien von Ernst Fesseler (früher Berlin, jetzt Bad Waldsee-Oberurbach).

 

Jocham schilderte in ihrer Begrüßungsrede ausführlich und zugleich recht unterhaltsam, wie diese Ausstellung dank der Vermittlung des Aufsichtsratsmitglieds Markus Leser zustande kam. Das Motto „Auftritt“ war gemeinsam diskutiert, umrissen und als zutreffend für fototechnisch festgehaltene „Auftritte“ vor, hinter und auf Bühnen gefunden worden.

 

Die beeindruckenden Fotowerke entstanden bei Ernst Fesseler in Berlin. Ihn faszinierte beispielsweise bei seiner Fotoserie, wie sich Musikkünstler auf der Bühne dem Publikum mit tiefen Verneigungen präsentierten. Markus Leser hatte das Glück, Stimmungsbilder und Emotionen von Mitgliedern des norwegischen Orchesters „Stavanger Symphony-Orchestra“ hinter der Bühne einfangen zu dürfen.

 

Roland Rasemann, ein Freund und Weggefährte des verstorbenen, medienweit erfolgreich gewordenen Bad Waldseer Fotografen Rupert Leser, hielt fotografisch ganz ausdruckstarke, bewundernswerte Momente von Tanzkünstlern auf einer Bühne fest.

 

Die unterschiedlichen Lebenswege der drei ausstellenden Fotografen und den Werdegang zu Fotografie-Künstlern, jeder auf seine besondere Art und Weise, zeigte Marianne Jocham ebenfalls auf. Ihre Darstellung der Vita von jedem der drei Fotografen war recht aufschlussreich und mündete in der Aussage und einem Fazit des Gesprächspartners Roland Rasemann: „Wenn man fotografiert, muss man von der Sache Bescheid wissen, den Zusammenhang kennen. Es gehört quasi zur Grundausbildung, dass man Dinge richtig sieht, sei es im Bereich Sport, Politik, Kunst oder Kultur. Die Wahrheit zu erfassen, erfordert echtes Mitgefühl und der Betrachter bleibt nicht ohne vermittelte Empfindungen“

 


Erklärungen zu den einzelnen ausgestellten Fotoserien gab dazu Markus Leser. Musikalisch umrahmt wurde die Eröffnungsfeier sehr harmonisch und stilvoll passend vom Duo Bernhard Gögler (Geige) und Bruno Romer (E-Piano).

 

Text und Bilder von Rudi Martin

 

  • 010_6587
  • 010_6588
  • 010_6592

  • 010_6594
  • 010_6598
  • 010_6600

  • 010_6602
  • 010_6605
  • 010_6606

  • 010_6608
  • 010_6609
  • 010_6610

  • 010_6614
  • 010_6615
  • 010_6616

  • 010_6619
  • 010_6620
  • 010_6621

  • 010_6622
  • 010_6623
  • 010_6625

  • 010_6626
  • 010_6627
  • 010_6628

  • 010_6629
  • 010_6630
  • 010_6632

  • 010_6633
  • 010_6636
  • 010_6637

  • 010_6638
  • 010_6640
  • 010_6641

  • 010_6642
  • 010_6643
  • 010_6644

  • 010_6645
  • 010_6646
  • 010_6648

  • 010_6649
  • 010_6650

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter