Titelbild

Bad Waldsee - Mit Betreten der spitzenmäßig dekorierten Stadthalle hatten die Besucher das Gefühl, als wären alle Raumschiffe der Enterprise-Klasse auf dem Bleiche-Parkplatz gelandet. Die Waldseer Narrenzunft hatte mit dem Motto einer intergalaktischen Fasnet im Jahr 3014 phantasievolle Kostüme und ein Programm wie von einem anderen Stern in die Halle gebeamt. Eine besondere Anerkennung erfuhr der Ball durch den Besuch des österreichischen Kaiserpaares Sissi und Franz.

 R2D2 höchstpersönlich erwartete die Gäste des diesjährigen Zunftballes. Das Dekorationsteam um Thomas Hörmann, Christian Wiest und Jürgen Wirth versetzte den Besucher nur so in Staunen. Astronauten, Raketen, Raumschiffe, Lichteffekte, die Halle war dekoriert "wie von einem anderen Stern". Franz Mosch: "Der Jürgen Wirth war so viel in der Halle, man konnte meinen, der ist da eingezogen. Die Stadthalle wurde verwandelt in eine Halle für die Zukunft"

 Zunftmeister Franz Mosch freute sich über die wieder volle Halle. Die Formalien wurden rasch und in bekannt unterhaltsamer Manier erledigt. Eine besondere Freude bereiten immer wieder die Ehrung verschiedener verdienter Zunftmitglieder (siehe unten). Mit  stehenden Ovationen wurde die Ehrung mit dem Federlestern in Silber am blauen Band von der 88jährigen und langjährigen Schrättele-Maskenträgerin Rita Klehr begleitet.  

Die Premiere als Ansager und Moderator hatte Alexander Bösch mit Bravour gemeistert. Als russischer Kosmonaut  Juri Gagarin gelandet sorgte er mit Nastrovje und AHA für beste Stimmung. Die Verpflichtung als Moderator bis zum Jahr 3014 dürfte ihm gewiss sein.  

 Den Reigen des Programmes eröffneten die Jüngsten. Die Turnerinnen der TG Bad Waldsee zeigten unter der Leitung von  Barbara Brielmayer was auf Matte und Schwebebalken alles an gymnastischen Übungen möglich ist.

Die Gruppe um Elmar Kibler verfrachtete den Stadtseniorenrat als Problemmüll kurzerhand in eine große grüne Tonne. Bernd Ansorge als Sprecher des Seniorenrates, Wolfgang Ebenhoch als Bürgermeister und Elmar Kibler nahmen das Stadtgeschehen so richtig aufs Korn. "Selig sind die die Rathaus-Leit, für die es in der Stadt einen Parkplatz geit." Wolfgang Ebenhoch stellt folgerichtig fest. "Wo Waldsee drauf steht, ist Weinschenk drin."

Entspannte Abwechslung für das Auge zeigten mit höchst anstrengendem Seilhüpfen die Rope Skipping Gruppe der TG Bad Waldsee und die reizenden jungen Damen der Tanzschule Julia Waidacher, die, auf Highheels tanzend, sehr konzentriert auf ihre Bewegungen zu achten hatten.

Auf dem Weg zur Miss Waikiki-Wahl legte das Jungelfer-Traumschiff Surprise einen Stopp in Bad Waldsee ein. Das Jungelfer-Enterprise-Team um Choreograf Oli Rude war dann zu geschafft um die geforderte Zugabe zu zeigen. Einen mit Lichteffekten gespickten 3014-Tanz zeigten die Schrättele unter der Leitung von Markus Fink und Wiese Gaudig. Mit den bunten Leuchtstäben wurde zum Schlussbild der Waldseer Narrenruf AHA gebildet.  

Als Highlight des Abends darf sicherlich der Besuch des österreichischen Kaiserpaares Sissi (Stefan Scheiter)  und Franz (Franz Müller) bezeichnet werden. Auf der Suche nach einer Sitzbank: "Wo bitte ist unsere geliebte Bad Waldseer Bank hin?" kommt prompt die Antwort: " Es tut mir leid, die Bank haben wir nach Leutkirch verkauft."

Den Abschluss des Programmes bildet wie immer ein Auftritt der Zunfträte. Mit Hilfe einer Zeitmaschine wurde das "Narrenrechtabholen" in verschiedenen Zukunftsjahren  gespielt. "Auf dem Planet der Affen, im Zeitalter der Emanzen und das Jahr 3014 mit Robotern und Robinen wurde völlig losgelöst von der Erde die gleiche Szene dargestellt.

Mit einem gewaltigen personellen Einsatz gestaltet die Narrenzunft Bad Waldsee unter Zeremonienmeister Thomas Bertele einen jährlichen Zunftball der Extraklasse. Das Motto des Balles "Intergalaktische Fasnet" wurde von der Dekoration, über das Programm bis zu den Kostümen der Zuschauer mehr als gelebt. Auch Bürgermeister Weinschenk gab sich mit seiner Gattin die Ehre als "Captain Kirk".

 Nach dem Ballprogramm spielte in der Halle die Joe Williams Band auf. In der Schwemme sorgte DJ Maristo für die Unterhaltung der jungen Generation.

 

Ehrungen

Maskenorden: Bohner, Thomas Zunftrat

Federlestern in Silber am blauen Band: Symelka Wolfgang Zunftrat, Schirmer Hubert Sammler, Strobel Joseph Sammler, Klehr Rita langjährige Maskenträgerin

Federlestern in Gold am roten Band: Kibler Elmar Zunftrat, Mayer Christoph Zunftrat

 

 

Text und Fotos Wolfgang Weiss

Zum Bildalbum

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok