02reute turnen

Reute-Gaisbeuren - Am 23.11.2019 fand in Niederstetten das Landesfinale der Pflichtübungen im Gerätturnen statt. Die c-offen Mannschaft (14+ Jahre) des TSV Reute hatte sich über das Gaufinale und schließlich über das Bezirksfinale dafür qualifiziert. Bild (v.l.n.r.): Die erfolgreichen Turnerinnen Carolyn Ott, Sofia Tzouranis, Selina Schönegg, Lisa Hecht, Hannah Madlener, Samanta Marzec, Sara Zell und Lena Zell.

 

Hoch motiviert und in top Form ging die Mannschaft mit Lisa Hecht, Hannah Madlener, Samanta Marzec, Carolyn Ott, Selina Schönegg, Sofia Tzouranis, Sara Zell und Lena Zell an den Start. Am ersten Gerät, dem Schwebebalken, zeigte die Turnerinnen gleich große Nervenstärke. Einzelne Unsicherheiten mussten sie zwar in Kauf nehmen, konnten dann aber doch drei sturzfreie Übungen mit in die Wertung nehmen.

 

Den Boden meisterten sie wie immer ohne schwerwiegende Fehler. Hier punktete vor allem Samanta, die mit ihrer Eleganz und ihren großartigen Sprüngen die Kampfrichter überzeugen konnte. Am Sprung zeigten die Mädels gute Yamashitas, die mit Tageshöchstwertungen belohnt wurden.

 

Am letzten Gerät, dem Stufenbarren, punktete vor allem Lisa mit einer anspruchsvollen und fehlerfreien Übung und holte wertvolle Punkte für ihr Team. Auch Sofia und Selina konnten hier überzeugen, sodass die Kampfrichter nur wenige Abzüge machen konnten.

 

Neun starke Mannschaften aus Baden Württemberg traten an diesem Tag in der Niederstetter Sporthalle gegeneinander an, dennoch war die Hoffnung auf einen Podestplatz bei den TSV Reute Turnerinnen sehr groß. Am Ende freute sich die Mannschaft über einen hervorragenden zweiten Platz und trat überglücklich als Vizelandesmeister die Heimreise an.

 

 

Bericht: Margit Tzouranis, TSV Reute

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.