K800 IMG 3635

Reute-Gaisbeuren - Eine gut gefüllte Durlesbachhalle mit etwa 450 Besuchern, bekam am Freitag die richtige Einstimmung auf die kommende Advents- und Weihnachtszeit. Ein bezauberndes Bühnenbild brachte die nötige Stimmung zu den vorgetragenen Liedern und Szenen aus bekannten Musicals. Das Ensemble, bestehend aus Künstlern, welche aus ganz Europa kamen, entführten die Zuhörer in die Welt der beliebtesten und bekanntesten Musicalmelodien.

 

 

Mit einer guten Portion Humor gespickt wurden die Übergänge der einzelnen Szenen gekonnt dargeboten. Wer kennt sie nicht, die Melodien aus Die Schöne und das Biest, König der Löwen, die Eiskönigin oder Les Miserables. Die bekanntesten Stücke aus diesen Aufführungen ließen das Publikum mitreißen zu klatschen und mitzusingen.

 

Der berühmte und wohl bekannteste Musicalkomponist Andrew Lloyd Webber, darf natürlich nicht fehlen in dieser Bühnenshow. Stücke aus Jesus Christ Superstar, Cats, Evita, Tanz der Vampire und Elisabeth rundeten den Ausflug in die Welt von Webber ab.

 

An wen denkt man, wenn nach dem Mann am Klavier mit dem Bademantel gefragt wird? Richtig unvergesslich Udo Jürgens mit seinen Hits, wie Aber bitte mit Sahne, Alles im Griff, 17 Jahr Blondes Haar, Mit 66 Jahren und natürlich Ich war noch niemals in New York, dem gleich lautenden Musical. Kaum einer konnte diese Lieder nicht mitsingen, wozu auch immer wieder aufgefordert wurde.

 

Keine Woche ist es her, dass Tonart die Waldseer mit einem Konzert zu den ABBA Hits bezauberte, schien es, als wäre die halbe Halle vergangenes Wochenende dort gewesen, denn auch hier stieg die Stimmung und die ein oder andere Besucherin hielt es nicht mehr auf dem Sitz und tanzte zu den Liedern.

 

 

Nach der Pause, Das Publikum wurde durch die Bewirtung von der Narrengilde Reute und dem Schützenverein Gaisbeuren mit Getränken und Butterbrezeln die Umbauzeit in der Pause schmackhaft gemacht. Kurzfristig sorgte Ortsvorsteher Achim Strobel dafür, dass noch eine Bewirtung stattfinden konnte, damit niemand Hunger oder Durst leiden musste. Hier zeigt es sich wieder, wie gut die beiden Ortschaften Reute und Gaisbeuren zusammengewachsen und vernetzt sind. Nur durch Zusammenhalt ist so etwas möglich.

 

Nach dem beschwingten ersten Teil des Abends durch die Welt der großen Bühnen mit ihren Musicals, stimmte der zweite Teil mit einem adventlichen und weihnachtlichen Programm auf die kommenden Wochen ein. Mit den schönsten Liedern aus aller Welt kamen nicht nur bei den älteren Besuchern Erinnerungen auf, auch die jüngeren Besucher schwelgten sicher in Gedanken an ihre Kindheit, die durch diese Lieder begleitet wurden.

 

 

Besonderes Highlight des Abends dürfte wohl der Kinderchor der Eugen-Bolz-Schule gewesen sein, die einen Gastauftritt mit dem Ensemble hatten. Welches Lied wäre da wohl passender als „In der Weihnachtsbäckerei“. Mit Backmützen, Kochschürzen und Backutensilien saßen zwischen den Profis und sangen mit einer Selbstverständlichkeit und klaren Stimmen das beliebte Kinderlied. Dies wird den teilnehmenden Kindern sicher ein unvergessliches Erlebnis bleiben. Es ist ja nicht unbedingt normal eben so zwischen den Profis auf der Bühne zu stehen und vor gut gefüllter Halle dieses Lied zu präsentieren.

 

Den Abschluss des Abends bildete noch eine musikalische Weihnachtsreise durch die Welt.  Belohnt wurde dieser wunderbare Abend mit Standing Ovations und entsprechendem Applaus und der Forderung nach einer Zugabe. Dieser kamen die Künstler sehr gerne nach. Sie verabschiedeten sich mit dem altbekannten Weihnachtslied und forderten dazu das Publikum auf kräftig mitzusingen.

 

Es hat sich wieder gezeigt, dass die Durlesbachhalle bestens geeignet ist solche Veranstaltungen durchzuführen, von der Akustik bis hin zum barrierefreien Zugang und einem zuverlässigen Team, das auch spontan die Bewirtung übernehmen kann.

 

 

 Text und Bilder von Steffi Rist

 

  • K800_IMG_3525K800_IMG_3525
  • K800_IMG_3533K800_IMG_3533
  • K800_IMG_3538K800_IMG_3538

  • K800_IMG_3539K800_IMG_3539
  • K800_IMG_3554K800_IMG_3554
  • K800_IMG_3557K800_IMG_3557

  • K800_IMG_3559K800_IMG_3559
  • K800_IMG_3561K800_IMG_3561
  • K800_IMG_3563K800_IMG_3563

  • K800_IMG_3565K800_IMG_3565
  • K800_IMG_3576K800_IMG_3576
  • K800_IMG_3577K800_IMG_3577

  • K800_IMG_3579K800_IMG_3579
  • K800_IMG_3580K800_IMG_3580
  • K800_IMG_3583K800_IMG_3583

  • K800_IMG_3585K800_IMG_3585
  • K800_IMG_3587K800_IMG_3587
  • K800_IMG_3590K800_IMG_3590

  • K800_IMG_3598K800_IMG_3598
  • K800_IMG_3603K800_IMG_3603
  • K800_IMG_3607K800_IMG_3607

  • K800_IMG_3609K800_IMG_3609
  • K800_IMG_3614K800_IMG_3614
  • K800_IMG_3616K800_IMG_3616

  • K800_IMG_3623K800_IMG_3623
  • K800_IMG_3630K800_IMG_3630
  • K800_IMG_3632K800_IMG_3632

  • K800_IMG_3635K800_IMG_3635
  • K800_IMG_3637K800_IMG_3637
  • K800_IMG_3639K800_IMG_3639

  • K800_IMG_3640K800_IMG_3640
  • K800_IMG_3642K800_IMG_3642
  • K800_IMG_3644K800_IMG_3644

  • K800_IMG_3651K800_IMG_3651
  • K800_IMG_3655K800_IMG_3655
  • K800_IMG_3658K800_IMG_3658

  • K800_IMG_3659K800_IMG_3659
  • K800_IMG_3662K800_IMG_3662
  • K800_IMG_3689K800_IMG_3689

  • K800_IMG_3691K800_IMG_3691

 

 
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.