buergerrmeister 2020

boxer hundeklubReue-Gaisbeuren - Am Wochenende vom 15. bis 17. November haben die Freunde der Boxerhunde Reute e. V. auf ihrem Hundeplatz in Reute die Herbstprüfung mit vorzüglichen und vielen sehr guten Ergebnissen durchgeführt.

 

Leistungsrichter Markus Fässy aus Freiberg, der bei dieser Prüfung erstmals in Reute im Einsatz war, konnte in den 22 Prüfungen sechsmal die Wertnote vorzüglich und fünfmal sehr gut vergeben. Leider konnten nicht alle Prüfungen erfolgreich abgelegt werden; drei Teilnehmer haben das sich gestellte Prüfungsziel nicht erreicht.

 

Zur Begleithundeprüfung – gerne auch Hundeführerschein genannt - waren fünf Hunde gemeldet; vier haben die Aufgabe mit Bravour gemeistert. Die Begleithundeprüfung mit Verkehrsteil ist für jeden Hundebesitzer mit einem jungen Hund eigentlich ein Muss. Die Vorbereitung auf diese Prüfung – sie dauert rund 1 Jahr – ist eine Hilfe für Hundeführer und Hund, um sich im Alltagsleben zu Recht zu finden. Geprüft wird die Unterordnung, bei der die Hunde auf dem Platz einen Parcours eng beim Hundeführer mit verschiedenen Gehorsamsübungen absolvieren müssen. Im anschließenden Verkehrsteil haben Hund und Hundehalter zu zeigen, dass sie sich in der Öffentlichkeit bewegen können und keine Belästigung für ihre Mitmenschen sind.

 

Eine Domäne bei den Prüfungen auf unserem Hundeplatz ist das Fährten; 16 der 22 Prüfungen wurden im Fährten abgelegt. Auf der Fährte sind die Nasen der vierbeinigen Freunde gefragt. Es gilt in einer, einige Stunden vorher gelegten, Fährte mehrere Gegenstände zu finden und dem Hundeführer anzuzeigen. Sechs vorzügliche Spitzenergebnisse wurden in der schwierigen FH 2 - Fährte erzielt. Dazu müssen mindesten 96 von 100 möglichen Punkten erreicht werden. Die besten Prüfungen mit jeweils 99 Punkten erreichten Gretel Hak mit dem Boxer Joy vom Talersberg und Lydia Knopek mit ihrem Boxer Donnella von Alt-Bayern.

 

Bei der Vielseitigkeitsprüfung für Gebrauchshunde hat in der Stufe IPG 2 Franz-Josef Nägele mit seinem Beauceron 237 Punkte von möglichen 300 Punkten geholt und die Prüfung bestanden. Es war bei herrlichem Herbstwetter wieder eine gelungene, internationale Veranstaltung mit gutem Hundesport und interessantem Erfahrungsaustausch unter Hundefreunden; begrüßen konnten wir fünf Teilnehmer aus der Schweiz.

 

 

Bericht: Reinhard Rothenhäusler

 
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.