11berg reute 05

Berg - TSV Berg II – SV Reute 3:1 +++ TSV Berg III – SV Reute II 3:2

 

TSV Berg II – SV Reute 3:1

Gegen eine erneut stark aufgestellte Berger Zweite musste sich der SV Reute trotz gutem Auftritts und etlichen toll herausgespielten Torchancen mit 3:1 geschlagen geben. Nach fünf Siegen in Folge ging der SVR somit erstmals wieder leer aus.

Mit Dan Constantinescu, der schon zweite rumänische Liga gespielt hat, und Dominik Damjanovic waren beim Gastgeber erneut zwei Stammspieler vom Verbandsligisten an Bord und verstärkten die Anfangself der Zweiten enorm. Mit Jonas Huchler stand zudem ein überragender Keeper (u.a. SC Freiburg, SSV Ulm, FC Villingen) zwischen den Pfosten, mit Kian Fetic und Fikret Mert Aras standen zwei weitere Lizenzspieler in der Berger Anfangself. Die Gäste zeigten sich aber unbeeindruckt und hätten vom Anspiel weg beinahe den Führungstreffer erzielt.

Matthias Harfmann kam im Fünfmeterraum zum Abschluss, setzte die Lederkugel aber über das Tor. Mit der individuellen Klasse kamen die Hausherren aber zu einem spielerischen Übergewicht und SVR-Keeper Niko Hahn konnte zunächst mit fantastischer Fußabwehr einen Gegentreffer verhindern. Dann aber brachte Dan Constantinescu mit einem irren Treffer den Gastgeber in Front, der Distanzschuss landete via Torinnenpfosten im rechten Lattenkreuz. Nur fünf Minuten später die gute Gelegenheit zum Ausgleich, doch nach toller Vorarbeit von Timo Schüle fand sich in der Mitte kein treffsicherer Abnehmer. Reute musste wenig später gar den nächsten Gegentreffer einstecken, eine Rechtsflanke köpfte Kian Fetic in den linken Reutener Torwinkel. Trainer Jens Rädel konnten den Seinen bis dato keinen Vorwurf machen, die Moral passte auch nach dem Zwei-Tore-Rückstand. Nach einem tollen SVR-Spielzug rettete Huchler mit Riesenreflex gegen Matthias Harfmann, kurz vor der Pause klärte der Berger Keeper erneut überragend gegen Johannes Freßle. Dazwischen ließ Constantinescu seine Klasse aufblitzen, sein Freistoß touchierte allerdings nur die Torlatte.

Auch im zweiten Durchgang unverändertes Kräfteverhältnis, die Mehrzahl an Torchancen nach der Halbzeit hatten die Reutener Gäste. Der Berger Keeper stand eindeutig mehr im Blickpunkt als Reutes junger Keeper Niko Hahn. Nach gut einer Stunde landete der Ball zum dritten Mal in Reutener Torwinkel. Zunächst rettete noch der Torpfosten, den Rebound drosch Daniele D’Ercole trocken ins Netz zum für Reute ernüchternden 3:0-Zwiwchenstand. Es spricht für die Moral der Gäste, dass in der Schlussphase noch einmal alles versucht wurde. Zehn Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit wurden die Angriffsbemühungen belohnt. Nach starker Vorarbeit von Timo Schüle legte Lars Stöckler auf den langen Pfosten ab, wo Matthias Harfmann zum Anschlusstreffer traf. Lars Stöckler hatte mit Beginn der Nachspielzeit noch die Riesenchance auf den zweiten Treffer, doch landete der Ball genau in den Armen des souveränen Torstehers. So musste sich der SVR nach fünf Siegen in Folge erstmals wieder geschlagen geben und fuhr trotz ordentlichem Auftritt mit leeren Händen nach Hause.

Aufstellungen:
TSV Berg II: Jonas Huchler, Fikret Mert Aras (78.Julius Schlegel), Dan Constantinescu, Oliver Ofentausek, Marvin Schmid, Lukas Kempter (60.Juan Mahmoud), Daniele D’Ercole, Dominik Damjanovic (69.Lukas Reinisch), Kian Fetic, Fabio Merz (56.Simon Lochmaier), Fabian Brenner.
SV Reute: Niko Hahn, Fabian Harfmann, Janik Emmendörfer (89.Christian Dalea), Johannes Freßle, Timo Schüle, Tobias Fink (85.Maurice Epple), Matthias Harfmann, Lars Stöckler, Julian Grünacher (73.Miguel Epple), Patrick Bentele, Patrick Niedermaier. Kader: ETW Marc Bohner, Lukas Eisele.
Tore: 1:0 Dan Constantinescu (19.), 2:0 Kian Fetic (28.), 3:0 Daniele D’Ercole (63.), 3:1 Matthias Harfmann (80.).
Schiedsrichter: Marc Richter (TSV Ummendorf).
Zuschauer: 70.

TSV Berg III – SV Reute II 3:2
Bei einer gut aufgestellten Berger Dritten verlor der SV Reute II nach fünf Siegen und einem Unentschieden erstmals wieder und musste sich nach einer hitzigen Begegnung knapp mit 3:2 geschlagen geben.

Dabei erwischten die Reutener Gäste in Ettishofen einen regelrechten Blitzstart. Gastgeber Berg war noch nicht einmal am Ball, als Philipp Olschewski Julian Sugg auf die Reise schickte und dieser nach 30 Sekunden den Torhüter umlief und zur umjubelten Führung einschob. Doch lange konnte sich der SVR nicht über den Vorsprung freuen, bereits in der zehnten Minute kam die Berger Dritte zum Ausgleich. Nach einem Einwurf bekam die Hintermannschaft den Ball nicht aus der Gefahrenzone, Tobias Kaiser war aus kurzer Distanz der Nutznießer. Nur drei Minuten später Glück für die Gäste, als ein Kopfball im Anschluss an einen Freistoß an die Reutener Torlatte klatschte. In der Folge kam Reute zu einer Vielzahl von Standardsituationen, konnte daraus aber kein Kapital schlagen. Zudem kam der letzte Pass einfach nicht, die Qualität der Abspiele ließ wahrlich zu wünschen übrig.

Im zweiten Durchgang kam Berg schnell zum Führungstreffer, als Marcel Bulling außen viel zu einfach durchkam und Florian Oberhofer die exakte Vorlage nur noch über die Torlinie drücken musste. Maximlian Heß hatte die große Chance zum Ausgleich, doch nach einem langen Ball kam er nicht am Torhüter vorbei. Mit einem umstrittenen Handelfmeter wurde dann eine überaus hitzige Schlussphase eingeläutet. Simon Arnold bekam aus kurzer Distanz den Ball an die Schulter, Dominik Merz nutzte das Elfer-Geschenk zur 3:1-Führung. Trotz des Zweitore-Rückstandes gaben sich die Gäste aber nicht geschlagen und warfen noch einmal alles nach vorne. Mit Ablauf der regulären Spielzeit wurden die Bemühungen denn auch belohnt. Benjamin Gärtner setzte sich außen durch und legte die Lederkugel zurück, wo Niklas Maucher vom Elferpunkt aus zum 3:2 traf. Zum durchaus gerecht gewesenen Ausgleich reichte es nicht mehr, unter anderem auch, weil die Nachspielzeit unerwartet kurz ausfiel.

Aufstellungen:
TSV Berg III: Benjamin Awotula, Simon Henke, Philipp Plfeghar, Daniel Lauinger, Daniel Dermühl, Tobias Kaiser, Oliver Amann, Elias Müller, Florian Oberhofer, Wilfried Hartmann, Dominik Merz (Sebastian Schmid, Filmon Issac-Abesedom, Domenik Hild, Marcel Bulling, Marius Schmid).
SV Reute II: Marc Bohner, Jonas Schanne, Julian Sugg, Maxilian Heß, Christian Dalea, Philipp Olschewski, Niklas Maucher, René Sauter, Simon Arnold, Lukas Eisele, Benjamin Gärtner (Andreas Nägele, Niklas Moch, Sebastian Freßle, Manuel Pfender).
Tore: 0:1 Julian Sugg (1.), 1:1 Tobias Kaiser (10.), 2:1 Florian Oberhofer (52.), 3:1 Dominik Merz (71., Handelfmeter), 3:2 Niklas Maucher (90.).
Gelb-Rote Karten: Jonas Schanne (75., SVR), Oliver Amann (TSV, 79.).
Schiedsrichter: Ayhan Cihan (Bad Schussenried).

 

Bericht: Josef Lorinser

11berg reute 06

11berg reute 04

11berg reute 03

11berg reute 02

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.