14herbstlauf reute runners

Reute/Niederwangen - Bei sonnigen 22 Grad Celsius stellten sich 13 Jugendläufer der TSV Reute Runners ihrer Herausforderung und zeigten in Niederwangen auf den verschiedenen Distanzen solide Leistungen. Der traditionelle Niederwangener Herbstlauf konnte an diesem Sonntag bereits seine 43. Auflage verzeichnen und ist für viele Läufer aus der Region eine gute Standortbestimmung vor dem Wintertraining.

 

Bei den Jüngsten im Bambini-Lauf lief vor allem Belinda Geray ein couragiertes Rennen über 420 m und erreichte einen hervorragenden zweiten Platz. Francesco Rimola und die erst fünfjährige Giada Rimola bestritten ihren ersten Wettkampf überhaupt. Mit großem Einsatz konnten sie sich gut im Mittelfeld positionieren. In ihrer Altersklasse U10 konnten auch die beiden Newcomer Francesco Rimola und Alessandra Rimoladie 600 m-Strecke mit Bravour bewältigen und somit erste Wettkampferfahrungen sammeln.

Einen Start-Ziel-Sieg in der U12 konnte die zehnjährige Johanna Hilt einfahren, die von Anfang an für ein hohes Tempo sorgte. Durch einen fulminanten Endspurt verteidigte sie ihre Führung und finishte den 600 m-Lauf in beachtlichen 1:58 min. Ihre Vereinskameradin Julia Gütler meldete sich mit einer guten Mittelfeld-Platzierung im Wettkampfgeschehen zurück.

 

U14-Läuferin Lena Narrog, die aufgrund ihres gebrochenen Fußes eine längere Zwangspause einlegen musste, konnte wieder an ihre alte Form anknüpfen und sich durch ein beherztes Rennen Platz 3 erkämpfen. Beim 5 km-Lauf vertraten Felix Hilt, Luis Geray, Laurin Wolf und Jacob Schips die grüne Farbe auf der ungewohnt langen Distanz, die zur Vorbereitung auf die kommenden Wettkämpfe dienen soll. Sie platzierten sich solide unter den Top 30 von 142 Startern.

 

Im Hauptlauf über 10,55 km sicherte sich U20-Läuferin Paulina Wolf (43:20 min) den zweiten Gesamt-Platz, während sich Steffen Hahn (37:13 min) in der stark besetzten Hauptklasse mit Rang 5 zufriedengeben musste. Altersklassenerfolge feiern konnten die Senioren um Siegfried Borsutzky (Platz 1, M60), Manfred Borsutzky (Platz 3, M60), Klaus Förderer (Platz 1, M65) und Anette Gütler (Platz 3, W45). Auch Newcomer Willi Zellmann erreichte beim 5 km-Lauf Platz 2 in der M55.

 

Obwohl es dieses Mal nicht aufs Stockerl reichte, zeigten sich Sonja Manzei, Joachim Gütler und Daniel Fix mit neuer persönlicher Bestleistung ebenfalls sehr zufrieden mit ihren Rennen. In der Mixed-Mannschaftswertung konnten sich die Reute Runners durch diese Leistungen Platz 3 sichern.

 

 

Bericht und Bild: Ewald Fast

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.