07svreute ankenreute

Reute/Wetzisreute - Trotz zweimaligem Rückstand landete der SV Reute am Ende der englischen Woche einen klaren 7:3-Sieg beim Aufsteiger SV Ankenreute und holte damit den zweiten Dreier in Folge. Bild: Überragendes Duo: Lars Stöckler (2.v.l.) hat mit seinen 3 Toren und einem Assist genau so wie Timo Schüle (3.v.l.) mit 5 Assists und einem Tor maßgeblich zum Sieg beigetragen.

 

Von Beginn an nahm der SV Reute in Wetzisreute das Zepter in die Hand und kam zu ersten guten Tormöglichkeiten. Der Treffer fiel allerdings auf der anderen Seite. Nach einem Freistoß bekamen die Gäste den Ball nicht entscheidend aus der Gefahrenzone, Florin Ungureanu traf aus der Distanz sehenswert zum 1:0. Das Team von Trainer Jens Rädel kam aber schnell zum Ausgleich, auf super Vorarbeit von Timo Schüle traf Lars Stöckler mit gezieltem Flachschuss zum 1:1. Abermals ein Freistoß führte zum sofortigen Gegenschlag der Gastgeber, Arnold Hagen konnte den von rechts getretenen Ball völlig unbedrängt zum 2:1 einköpfen. Die Gäste verloren durch den zweiten Gegentreffer nicht die Nerven und setzten die Gastgeber weiter unter Druck.

Als Johannes Thoma aus kurzer Distanz den Ball voll ins Gesicht bekam und zum Luftholen vom Spielfeld musste, kam der SVR in Unterzahl zum 2:2-Ausgleich. Wieder hatte Timo Schüle überragend vorbereitet, Lars Stöckler traf zum zweiten Mal. In den Minuten vor dem Halbzeitpfiff kam Ankenreute gehörig ins Schwimmen und der wieder einsatzbereite Johannes Thoma traf gleich doppelt zum 2:4-Halbzeitstand. Beide Tore wurden durch Lars Stöckler bzw. Timo Schüle geradezu mustergültig vorbereitet. Trotz der anfänglichen defensiven Wackler konnte Coach Jens Rädel zur Halbzeit zufrieden sein.

 

Im zweiten Durchgang machte Reute genauso weiter, wie man die erste Halbzeit beendet hatte. Mit dem druckvollen Angriffsspiel über die Flügel hatte Ankenreute immense Probleme und war meist nur noch mit Hinterherlaufen beschäftigt. Einen exakt getimten Steilpass des starken Julian Grünacher schloss Timo Schüle rechts unten zum 2:5 ab. Fünf Minuten später war Timo Schüle zum wiederholten Male auf links durchgebrochen, seine scharfe Hereingabe schloss Lars Stöckler trocken mit seiner dritten Bude ab. Mit seiner fünften Torvorlage war Schüle auch am letzten Reutener Treffer maßgeblich beteiligt, seine wunderschöne Linksflanke konnte Johannes Freßle in der Mitte mühelos zum 2:7 einköpfen. Die Gäste schalteten in der Schlussphase einige Gänge zurück, den mittlerweile per Ampelkarte dezimierten Hausherren gelang unmittelbar vor Spielende noch der 3:7-Endstand.

 

Mit dem ersten Auswärtssieg der Saison sowie dem zweiten Dreier innerhalb von vier Tagen konnte der SV Reute den wichtigen Anschluss ans Tabellenmittelfeld herstellen und kann sich nun in Ruhe auf das nächste Heimspiel in vierzehn Tagen gegen Aufsteiger Hauerz/Dietmanns vorbereiten, kommenden Sonntag ist der SVR spielfrei.

 

Aufstellungen:

SV Ankenreute: Christian Martin, Julian Steinhauser, Michael Rädler, Patrick Padberg, Mutassem Bellah Issa (68.Omar Alhabouni), Florin Ungureanu, Abdoul-Akimou Djenimaga, Thomas Rädler, Jan Wiedemann (69.Matthias Gentner), Arnold Hagen. Kader: Mehdi Issa, Philipp Klimm, Lulzim Rahmani.

SV Reute: Niko Hahn, Lukas Eisele (46.Sven Patent), Johannes Freßle, Timo Schüle, Janik Patent, Lars Stöckler, Julian Grünacher (76.Miguel Epple), Niklas Klawitter (56.Fabian Harfmann), Patrick Bentele, Johannes Thoma (46.Patrick Schneider), Patrick Niedermaier. Kader: ETW: Jacob Schuhmacher.

Tore: 1:0 Florin Ungureanu (15.), 1:1 Lars Stöckler (20.), 2:1 Arnold Hagen (22.), 2:2 Lars Stöckler (34.), 2:3 Johannes Thoma (41.), 2:4 Johannes Thoma (45./+1.), 2:5 Timo Schüle (53.), 2:6 Lars Stöckler (58.), 2:7 Johannes Freßle (72.), 3:7 Arnold Hagen (89.).
Gelb-Rote Karte: Abdoul-Akimou Djenimaga (82., SVA).
Schiedsrichter: Bernhard Dorn (Aichstetten)
Zuschauer: 90.

 

 

SV Ankenreute II – SV Reute II 5:6

Die Reutener Zweite hätte nach einer deutlichen 5:1-Halbzeitführung beinahe noch einen sicher geglaubten Dreier aus der Hand gegeben, am Ende zitterten sich die Gäste mit einem irren 6:5-Sieg beim SV Ankenreute II ins Ziel.

 

Die Gäste begannen nach zwei Erfolgen in Serie sehr selbstbewusst und hatten nach wenigen Sekunden bereits die Riesenchance auf die Führung. Maximilian Heß lief alleine auf das Tor zu und wurde vom Keeper von den Beinen geholt, der mit dem gelben Karton gut wegkam. Der fällige Freistoß konnte nicht verwertet werden. Doch die Reutener trotzdem schnell jubeln, auf schöne Vorarbeit von Maximilian Heß traf Julian Sugg zur Führung. Dann war der SVR allerdings bei einem Eckball unaufmerksam und Ankenreute konnte völlig überraschend ausgleichen. Der Ausgleich brachte Reute aber keineswegs aus dem Konzept und die Gäste legten schnell nach. Maximilian Heß eroberte gekonnt den Ball und verwandelte abgezockt zum 1:2.

Die deutliche Überlegenheit konnte die Reutener Zweite im Laufe des ersten Durchgangs auch im Ergebnis festmachen. René Sauter erhöhte zunächst mit einem haltbaren Freistoß aus 35 Metern Torentfernung auf 1:3, ehe die Gäste mit einem Doppelschlag vor dem Seitenwechsel für die vermeintliche Entscheidung sorgten. Erst legte Miguel Epple auf seinen besser postierten Bruder Maurice ab, der trocken zum 1:4 traf. In der Nachspielzeit ließ René Sauter gleich mehrere Gegenspieler stehen, sein Abspiel verwertete Maximilian Heß souverän zum 1:5-Halbzeitstand.

 

Trainer Julian Madlener hatte zur Halbzeit nicht allzu zu bemängeln, der Spielstand ging auch in der Höhe absolut in Ordnung. Dennoch warnte er sein Team ausdrücklich davor, nicht nachzulassen und die Partie konsequent zu Ende zu spielen. Im Gefühl der sicheren Führung gingen viele Akteure im zweiten Durchgang aber viel zu sorglos in die Zweikämpfe, ein biederer Gegner wurde dadurch mehr und mehr aufgebaut. Der Anschlusstreffer zum 2:5 schien noch eine Ergebniskosmetik zu sein, doch spätestens nach dem dritten Treffer der Ankenreuter fünf Minuten später kam plötzlich wieder richtig Brisanz in die Partie. Den Gästen gelang es nicht so recht, den Schalter umzulegen, dazu wurden die Chancen jetzt teilweise geradezu grob fahrlässig versemmelt. Julian Sugg beruhigte mit dem sechsten Reutener Treffer nur kurzzeitig das Nervenkostüm, Ankenreute kam postwendend wieder zurück und markierte das 4:6. Knapp zehn Minuten vor Spielende kam es noch dicker, Ankenreute nutzte einen Freistoß per Kopfballverlängerung zum Anschlusstreffer aus und das große Zittern war nun endgültig im Gange. Den knappen Vorsprung brachte Reutes Zweite schließlich über die Ziellinie und durfte sich über den dritten Dreier binnen einer Woche freuen. Allerdings wäre das bei mehr Konzentration und Einstellung wesentlich unaufgeregter zu erreichen gewesen.

 

Aufstellungen:

SV Ankenreute II: Moritz Deuringer, Philipp Rist, Ali Khanafer, Fabian Mähr, Matthias Gentner, Sokol Miller, Mehdi Issa, Julian Moosmann, Fabian Fehr, Philipp Klimm, Benjamin Debastian (Lulzim Rahmani, Abid Alaziz, Idress Othman, Fabian Marx).

SV Reute II: Marc Bohner, Jonas Schanne, Julian Sugg, Maximilian Heß, Maurice Epple, Philipp Olschewski, Christian Dalea, René Sauter, Miguel Epple, Simon Arnold, Manuel Pfender (Andreas Nägele, Bresi Bucher, Sebastian Freßle).

Tore: 0:1 Julian Sugg (6.), 1:1 Sokol Miller (10.), 1:2 Maximilian Heß (15.), 1:3 René Sauter (34.), 1:4 Maurice Epple (41.), 1:5 Maximilian Heß (45.), 2:5 Abdi Alaziz (56.), 3:5 Julian Moosmann (61,), 3:6 Julian Sugg (67.), 4:6 Abdi Alaziz (69.), 5:6 Philipp Klimm (81.).
Schiedsrichter: Michael Buchter (SV Haisterkirch)

 

 

Bericht und Bilder: Josef Lorinser

 

 

  • JLSV Ankenreute I - SV Reute I (008)JLSV Ankenreute I - SV Reute I (008)
  • JLSV Ankenreute I - SV Reute I (012)JLSV Ankenreute I - SV Reute I (012)
  • JLSV Ankenreute I - SV Reute I (017)JLSV Ankenreute I - SV Reute I (017)

  • JLSV Ankenreute I - SV Reute I (028)JLSV Ankenreute I - SV Reute I (028)
  • JLSV Ankenreute II - SV Reute II (006)JLSV Ankenreute II - SV Reute II (006)
  • JLSV Ankenreute II - SV Reute II (017)JLSV Ankenreute II - SV Reute II (017)

  • JLSV Ankenreute II - SV Reute II (019)JLSV Ankenreute II - SV Reute II (019)
  • JLSV Ankenreute II - SV Reute II (026)JLSV Ankenreute II - SV Reute II (026)
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.