28SG Baienfurt   SV ReuteReute - Trotz numerischer Überzahl über gut eine Stunde Spielzeit kam der SV Reute beim Tabellenvierten nicht über ein 1:1-Remis hinaus und verlor durch die Siege der Konkurrenz wieder zwei Plätze in der Tabelle.



Was der Punkt bei der vor Saisonbeginn zu den Titelkandidaten gehandelten SG Baienfurt letztlich wert ist, wird sich wohl erst am letzten Spieltag entscheiden. Vor der Begegnung in Baienfurt hätte man vermutlich mit einem Punktgewinn durchaus leben können, nach Ablauf der gut 94 Spielminuten herrschte eher Enttäuschung auf Reutener Seite.


Die SGB hatte noch eine geringe Chance auf den Relegationsplatz und startete denn auch mit viel Dampf in das Heimspiel gegen den SV Reute. Routinier Viktor Hartwig nutzte einen Fehler in der SVR-Defensive aus und markierte schon früh die Führung für den Tabellenvierten. Bis zur ersten Trinkpause war Baienfurt mehr im Ballbesitz und ließ den Ball bei extrem schwüler Witterung immer wieder in den eigenen Reihen zirkulieren. Erst Mitte der ersten Halbzeit gewann Reute die Oberhand und der junge Keeper Julian Preis verhinderte mit feiner Parade den Ausgleich.


Nach schöner Vorarbeit von Timo Schüle scheiterte Patrick Schneider am A-Junioren-Torwart. Wenig später wurden die Reutener Angriffsbemühungen aber belohnt. Matthias Harfmann passte von rechts ideal in die Mitte, Torjäger Johannes Freßle schob sicher zum 1:1-Ausgleich ein. Kurz darauf ließ sich Baienfurts Routinier von einem Zuschauer provozieren und handelte sich einen Platzverweis ein. Die Gäste konnten die Verunsicherung der Gastgeber bis zum Pausenpfiff aber nicht mehr in einen Treffer ummünzen. Timo Schüle hatte zweimal die gute Möglichkeit auf den zweiten Gästetreffer. Nach dem Seitenwechsel wurde die Begegnung immer hektischer und Reute schaffte es nicht, die numerische Überzahl auszuspielen.


Schlampige Abspiele und halbherzige Abschlüsse, Baienfurt konnte damit auch in Unterzahl nur selten in Gefahr gebracht werden. Auch die Trinkpause im zweiten Durchgang trug nicht zur Beruhigung des angespannten Nervenkostüms bei, nach wie vor war große Hektik und Unruhe auf dem Platz. In der Schlussphase hatten Max Schmidberger und Janik Patent zwar noch zwei hochkarätige Möglichkeiten auf den Siegtreffer, auf der anderen Seite tauchten aber auch die Gastgeber noch ein paar Mal gefährlich vor dem Reutener Tor auf. Letztendlich blieb es beim 1:1-Remis und die Lage im Abstiegskampf bleibt wohl bis zum letzten Spieltag äußerst spannend.


Aufstellungen:

SG Baienfurt: Julian Preis, Luca Tagliaferri (55.Julian Geray), Benjamin Sies, Joshua Wucher, Tim König (46.Johannes Dengler), Bernd Reich, Ricardo Feiteiro, Viktor Hartwig, Julian Heinzler (72.Alexander Krohmer), Michael Rendler, Fabian Weggerle. Kader: Kilian Mützel.

SV Reute: Heiko Leippert, Fabian Harfmann, Max Schmidberger, Sven Patent (69. Janik Patent), Johannes Freßle, Timo Schüle (84.Maxilian Heß), Patrick Schneider (74.Tobias Fink), Matthias Harfmann, Patrick Bentele, Martin Bosch, Benjamin Gärtner. Kader: Sven Paskowski, Philipp Olschewski, Marcel Stärk.

Tore: 1:0 Viktor Hartwig (7.), 1:1 Johannes Freßle (33.).

Rote Karte: Viktor Hartwig (37., SGB). Schiedsrichter: Ertan Bektas (FC Dostluk Friedrichshafen).

Zuschauer: 100



Bericht und Bilder Josef Lorinser SV Reute


  • SG Baienfurt - SV Reute (013)SG Baienfurt - SV Reute (013)
  • SG Baienfurt - SV Reute (017)SG Baienfurt - SV Reute (017)
  • SG Baienfurt - SV Reute (024)SG Baienfurt - SV Reute (024)

  • SG Baienfurt - SV Reute (029)SG Baienfurt - SV Reute (029)
  • SG Baienfurt - SV Reute (043)SG Baienfurt - SV Reute (043)
  • SG Baienfurt - SV Reute (045)SG Baienfurt - SV Reute (045)

  • SG Baienfurt - SV Reute (047)SG Baienfurt - SV Reute (047)
  • SG Baienfurt - SV Reute (048)SG Baienfurt - SV Reute (048)



Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok