Reute - Gastgeber SV Reute war in einer umkämpften Begegnung gegen den TSV Berg II die gefährlichere Mannschaft und gewinnt verdientermaßen mit 3:0-Toren. Zu Beginn einer englischen Woche ganz wichtige drei Zähler für das Team von Trainer Julian Madlener.

 

Einiges Kopfzerbrechen bereitet dem SVR-Trainer im Vorfeld die Verletztensituation, es galt die Stammkräfte Patrick Niedermaier, Felix Ackermann, Sven Patent und Martin Bosch zu ersetzen. Auch die A-Junioren standen dieses Mal nicht zur Verfügung. Doch auch die Gäste konnten nicht aus dem Vollen schöpfen, da die Berger Erste zeitgleich das Landesliga-Derby beim FV Ravensburg II zu bestreiten hatte.

Der SVR war von Beginn an wieder sehr konzentriert und bestens eingestellt. Tormöglichkeiten waren jedoch in der ersten halben Stunde Mangelware, beide Seiten egalisierten sich zunächst. Dann brach Patrick Schneider gekonnt auf der rechten Seite durch und drang in den Strafraum, wo er zu Fall kam. Den fälligen Strafstoß verwandelte Max Schmidberger sicher zur Reutener Führung.

Bereits wenige Minuten später konnte der SVR nachlegen, als Timo Schüle mustergültig mit der Hacke Johannes Freßle bediente. Der drang von rechts in den Strafraum ein und flankte wuchtig auf den langen Pfosten, wo Patrick Schneider an den Ball kam und diesen vehement unter die Berger Querlatte zum umjubelten 2:0 drosch. Mit der verdienten Führung ging es in der Halbzeitpause. Auch nach dem Seitenwechsel blieb der SV Reute sehr geordnet, die Gäste spielten zwar gefällig auf, kamen aber kaum zu nennenswerten Abschlüssen. Der Gastgeber suchte die frühe Entscheidung, Patrick Schneider scheiterte aber im Eins gegen Eins aber Berger Keeper. Doch kurz darauf war es soweit: Timo Schüle nahm einen weiten Ball von Benjamin Gärtner auf, narrte die gegnerischen Abwehrspieler und traf halbhoch rechts zum wichtigen 3:0-Zwischenstand. Trotz des klaren Spielstandes gaben sich die Berger keineswegs geschlagen und erhöhten in der letzten halben Stunde noch einmal die Drehzahl. Doch Reute stand nach wie vor sicher und hatten zwischen den Pfosten einmal mehr einen bärenstarken Heiko Leippert als Rückhalt. Schließlich brachte Reute einen weiteren Heimsieg ohne Gegentreffer über die Zeit und verbucht drei weitere wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt.

 

In der englischen Woche muss Reute nun zweimal auswärts antreten: Donnerstagabend in Wilhelmsdorf, am Sonntag beim Meisterschaftskandidaten SV Fronhöfen.

 

SV Reute II – TSV Berg III 1:4
Gegen den spielstarken Tabellenzweiten TSV Berg III musste die Reutener Zweite die zweite Niederlage in Serie einstecken. Während die Gastgeber durchaus vorhandene Möglichkeiten ungenutzt ließen, zeigten sich die Gäste im Vollstrecken eiskalt und nahmen alle drei Punkte mit.
Durch die Verletzungen bei der Ersten musste Spielertrainer Marcel Stärk etwas umbauen, hatte aber im Heimspiel gegen die Berger Dritte trotzdem noch eine schlagkräftige Truppe beieinander. Die Begegnung begann für den Gastgeber denkbar schlecht, die Gäste nutzten praktisch ihren ersten Angriff schon zum Führungstreffer nach gerade Mal drei Spielminuten.

Reute hielt in der Folge zwar gut mit, doch fehlte beim Abschluss immer wieder die notwendige Konzentration. Kurz vor dem Seitenwechsel wuchtete Sebastian Koppmann einen Eckball herrlich per Kopf zum 0:2-Halbzeitstand in die Reutener Tormaschen. Auch nach der Pause weiter unverändertes Bild, Reute hielt weiterhin recht gut mit, konnte aber die sich bietenden Möglichkeiten nicht nutzen. Die Angriffe der Gäste waren nach wie vor zwingender und eine gute Viertelstunde vor Spielende fiel die Vorentscheidung. Keeper Sven Paskowski konnte zunächst zwar noch glänzend parieren, gegen den Nachschuss war er aber machtlos. Einen katastrophalen Spielaufbau nutzten die Gäste kurz vor Ende sogar noch zum 0:4. Dem Heimteam gelang quasi im Gegenzug wenigstens noch der verdiente Ehrentreffer, Markus Fischbach war mit einem Tunnel zum 1:4-Endstand erfolgreich.

Für die Reutener Zweite geht es bereits am Mittwochabend weiter, dann steht das Nachholspiel bei der FG 2010 Wilhelmsdorf/Riedhausen/Zußdorf II auf dem Programm. Spielbeginn in Wilhelmsdorf ist um 19:30 Uhr.

 

Bericht und Bilder Josef Lorinser

 

  • wwSV Reute - TSV Berg II (018)
  • wwSV Reute - TSV Berg II (020)
  • wwSV Reute - TSV Berg II (030)

  • wwSV Reute - TSV Berg II (035)
  • wwSV Reute - TSV Berg II (037)
  • wwSV Reute - TSV Berg II (039)

  • wwSV Reute - TSV Berg II (042)
  • wwSV Reute - TSV Berg II (055)
  • wwSV Reute II - TSV Berg III (009)

  • wwSV Reute II - TSV Berg III (013)
  • wwSV Reute II - TSV Berg III (017)
  • wwSV Reute II - TSV Berg III (023)

  • wwSV Reute II - TSV Berg III (025)
  • wwSV Reute II - TSV Berg III (028)
  • wwSV Reute II - TSV Berg III (031)

  • wwSV Reute II - TSV Berg III (033)

 

 
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter