22kirbemittelurbachMittelurbach - Heute am Kirbemontag haben nach der gestrigen Vorführung der Wehr in Michelwinnaden die Einsatzabteilungen der FFW Bad Waldsee in der Stadt und den Ortschaften ebenfalls ihre Kirbe-Schauübungen abgehalten.



Bei allen angenommenen Rettungseinsätzen war Bürgermeister Roland Weinschenk dabei und hob bei seinen Ansprachen hervor, dass die Bürgerschaft der Gesamtstadt sehr wohl die freiwilligen, ehrenamtlichen Dienste am Nächsten durch die Frauen und Männer der FFW Bad Waldsee mit all ihren Abteilungen zu schätzen weiß.


Er bedankte sich dafür ganz herzlich und konnte darauf verweisen, dass die Stadt alles unternommen hat, um auch die einzelnen Abteilungen mit modernster Rettungstechnik auszustatten. Dafür zollte der Kommandant der Gesamtwehr Alois Burkhardt der Stadtverwaltung und dem Gemeinderat hohen Respekt, denn es sei keineswegs selbstverständlich, dass solche Investitionen so großzügig unterstützt werden und verwies auf die Situation in manch anderen Kommunen.


Am heutigen Montag war auch der stellvertretende Kreisbrandmeister Norbert Fesseler (Bad Wurzach) vor Ort. Er lobte die einzelnen Abteilungen für die vorgeführten Rettungseinsätze, die erkennen ließen, dass die vielen Proben Früchte tragen und die Einsatzbereitschaft stets gefördert und erhöht wurde.


In Mittelurbach waren die Feuerwehrleute der dortigen Abteilung zu einem Verkehrsunfall gerufen worden. Ein PKW war unter einen LKW geraten und der Fahrer war eingeklemmt. Mit verschiedensten technischen Geräten - auch eine Rettungsschere kam zum Einsatz -  wurden Fenster und Türen des PKWs geöffnet, um die verletzte Person zu bergen. Auffallend viele Bürger Mittelurbachs (viele Kinder darunter) verfolgten das Rettungsgeschehen.


Die Abteilung unter Leitung von Kommandant Andreas Spehn zählt derzeit 28 Aktive (davon 1 Frau).
Der Kameradschaftsabend am Kirbemontag findet traditionell im Gasthaus „Rad“ statt. Ortsvorsteher Franz Spehn freut sich darüber, dass im Königstal eine so schlagkräftige FFW den Mitbürgern zur Seite steht.


Bericht und Bilder Rudi Martin


  • P1130932P1130932
  • P1130933P1130933
  • P1130936P1130936

  • P1130937P1130937
  • P1130939P1130939
  • P1130944P1130944

  • P1130945P1130945
  • P1130946P1130946
  • P1130953P1130953

  • P1130956P1130956
  • P1130960P1130960
  • P1130961P1130961

  • P1130972P1130972
  • P1130974P1130974
  • P1130976P1130976

  • P1130977P1130977
  • P1130980P1130980
  • P1130983P1130983

  • P1130986P1130986
  • P1130988P1130988
  • P1130993P1130993

  • P1130994P1130994
  • P1130997P1130997
  • P1130999P1130999

  • P1140005P1140005
  • P1140010P1140010
  • P1140012P1140012

  • P1140014P1140014
  • P1140017P1140017
  • P1140020P1140020

  • P1140023P1140023
  • P1140025P1140025
  • P1140026P1140026

  • P1140027P1140027
  • P1140029P1140029
  • P1140030P1140030

  • P1140032P1140032
  • P1140036P1140036



Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok