Molpe Panorama

Molpertshaus/Haidgau - Das diesjährige Frühlingskonzert des Musikvereins Molpertshaus wurde zusammen mit der Jugendkapelle Wolfegg in der Festhalle Haidgau ausgetragen. Beide Dirigenten Stefanie Scherb und Martin Rebmann hatten zur Freude der Zuhörer dazu ein anspruchsvolles Programm ausgewählt.

Vorstand Christian Neyer konnte in der bis auf den letzten Platz gefüllten Festhalle viele ehemalige Musikanten und auch aufmerksame Dirigenten aus den Nachbargemeinden begrüßen. Der MV Molpertshaus ist seit dem Kreismusikfest 2012 bestens bekannt für eine perfekte Organisation. Mit einer aufwendigen Frühlingsdekoration war die Festhalle wunderschön geschmückt.

Eröffnet wurde der Konzertabend von der Jugendkapelle Wolfegg unter der Leitung von Stefanie Scherb.  Dazu zählen 46 Jugendliche aus Wolfegg, Rötenbach, Altann, Molpertshaus, Ziegelbach, Eintürnen, Haisterkirch und Kißlegg. Mit „A Huntingdon Celebration" vom englischen Komponisten Philip Sparke zeigten die Jugendlichen gleich zum Auftakt ihr Können. Highlights aus der „Westside Story" von Leonard Bernstein folgten.

Thomas Weiler aus Rötenbach, bedankte sich bei den Jugendlichen und für die Unterstützung aus den einzelnen Vereinen. Er lobte die gute Zusammenarbeit. Mit „Odilia", einer Pop- Ouvertüre for Band von Jacob de Haan wurde unter großem Beifall der erste Konzertteil beendet.

Den zweiten Teil gestaltete die Kapelle Molpertshaus unter Ihrem musikalischen Leiter Martin Rebmann. Dieser hat die Musikapelle im Jahre 2013 übernommen. Als Eröffnung kam die von Johan De Meij bearbeitete Version „Herr der Ringe" zum Vortrag. Mit Hilfe eines Beamers wurden die passenden Bilder eingefügt. Dazu führten die beiden Damen Maren Stöckler und Sarah-Isabella Koch mit viel Charme durchs Programm.

Weiter ging es mit "Jagdscene" aus „Ye Olde Englsh Hunt" von Procida Bucalossi bei dem musikalisch die Szenen einer Jagd beschrieben werden. Bei „Fligth: Adventure in the Sky" von Benjamin Yeo erlebten die aufmerksamen Konzertbesucher einen Flug vom Start weg, verbunden mit anschließenden Turbulenzen, über das Durchfliegen einer Sturmfront bis hin zur Landung.

Der zweite Teil der Musikkapelle Molpertshaus begann mit dem bekannten Konzertmarsch „Einzug der Gladiatoren" von Julius Fucik. Mit „Paris Montmatre" wurde ein Stück Pariser Flair auf die Bühne gezaubert, Gabi Detzel begleitete im typisch französischen Look mit dem Akkordeon. Sicher ein besonderer Höhepunkt des Abends das Stück „Conquest of Paradise" die Eroberung des Paradieses des griechischen Komponisten Vangelis aus dem Jahr 1992, bekannt auch als Einmarschmusik des Boxers „Henry Maske".

Zum Abschluss folgte mit Bugs Bunny and Friends, arrangiert von erwin Jahreis, ein Medley aus bekannten Filmklassikern. Mit langem anhaltendem Beifall wurde die Kapelle von der Bühne verabschiedet, einmal mehr ein gelungener Auftritt der Musikkapelle aus Molpertshaus.

Vorstand Christian Neyer bedankte sich in seiner abschliessendedn Rede bei seinen Musikern, dem Dirigenten Martin Rebmann, sowie allen Helfern, Sponsoren und natürlich ganz besonders bei den Hausherren in Haidgau. Blumen und Geschenke gab es für Stefanie Scherb, Maren Stöckler und Sarah-Isabella Koch sowie Martin Rebmann. Im Anschluss konnten sich die Konzertbesucher zu einer gemütlichen Runde zusammen setzen.

 

Bericht und Bilder Josef Hanss

Zum Bildalbum

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok