09 sanktmartin mittelurbach

Mittelurbach - Der Kindergarten St. Michael Mittelurbach feiert den St. Martin nicht nur am Sonntag ,den 12. November zusammen mit anderen Bad Waldseer Kindertagesstätten beim großen Martinsspiel im Bad Waldseer  Klosterhof (bei schlechter Witterung in St. Peter) sondern auch dazu im Königstal.

 

Traditionsgemäß wird hier vor dem Dorfgemeinschaftshaus das Martinsspiel im geeigneten Rahmen- gut abgesichert - vor den Kindern, die ihre selbst gebastelten, leuchtenden Laternen vor sich hinhalten, vorgeführt.  

 

Seitdem es in Mittelurbach den Kindergarten gibt, wird auch hier dem Heiligen große Verehrung zuteil.

 

Am Mittwochabend (8. November), also am Todestag des St. Martin, hatte das Erzieherinnenteam um die Leiterin Claudia Frick wieder zum Martinsspiel auf den Vorplatz vor dem Dorfgemeinschaftshaus Mittelurbach und zum anschließenden Laternenumzug eingeladen.

 

Der offizielle Gedenktag des Heiligen ist bekanntlich der 11. November, denn am 11. November 397 n. Chr. fand die Beerdigung des heiligen Martin statt. Seine gezeigte Hilfsbereitschaft als junger Soldat, weltweit bekannt geworden durch die Mantelteilung, sowie die stete barmherzige Zuwendung zu Menschen in Not - später als Bischof von Tours - gilt auch heutzutage noch als exemplarisches, vorbildliches Wirken ganz im Sinne der christlichen Nächstenliebe.

 

An diesem kühlen aber trockenen Mittwochabend verfolgten neben den Kindern  zahlreiche Eltern und weitere Angehörige die bekannte Szene mit der Mantelteilung aus nächster Nähe.  Die Kinder waren auf das Martinsspiel bestens vorbereitet worden und sangen inbrünstig all die bekannten Kinderlieder zum Martinsfest.

 

 In diesem Jahr wurde das szenische Spiel von Tobias Lorinser als St. Martin hoch zu Ross  und von Martin Schwarz, der in die Rolle des Bettlers geschlüpft war, anschaulich und einprägend dargestellt. Nicht nur  beim Martinsspiel selber sondern auch beim  Laternenumzug wurde danach das Liedgut fleißig vorgetragen

 

Etliche Eltern hatten  ihre jüngsten Kinder mitgebracht, die in den  Kinderwagen auch schon am Martinsumzug teilnehmen durften.

 

Im Anschluss an  den Laternenumzug hatte das Kita-Team zu einer gemütlichen Hockete mit netten Begegnungen in den Kindergarten eingeladen.. Die älteren Kinder hatten übrigens schon mitgeholfen beim Backen von Gewürzkuchen. Zu Punsch und Glühwein gab es auch feine Pizzabrötchen.

 

 Text und Bilder von Rudi Martin

 

  • 010_5312
  • 010_5314
  • 010_5315

  • 010_5317
  • 010_5321
  • 010_5322

  • 010_5324
  • 010_5328
  • 010_5332

  • 010_5334
  • 010_5335
  • 010_5340

  • 010_5341
  • 010_5344
  • 010_5345

  • 010_5347
  • 010_5349
  • 010_5351

  • 010_5354

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter