Mittelurbach - Auch beim diesjährigen Sommer- und Kinderfest in Mittelurbach am letzten Junisonntag, der ja Sonne pur bescherte, gingen die Königstäler Narren auf  Nummer sicher. Das aufgestellte Zelt diente eben dieses Mal als riesigen Sonnenschirm neben den kleineren Schirmen und nicht als Schutz gegen Unwetter.

Die Mehrarbeit hatte die rund 35-köpfige Helferschar um den Vorsitzenden Gerhard Frick des rührigen Vereins „Königstäler Narren“  gerne übernommen. Gerhard Frick betonte dann auch, wie froh er über das große Engagement seiner Vorstandsmitglieder und der vielen Helferinnen und Helfer ist, denn nur so sei das gefragte Dorffest zu stemmen.

Zum Frühschoppen mit der „Polka Mucke“, einer in der Raumschaft bekanntenMusikergruppe aus Oberessendorf, waren schon zahlreiche Gäste gekommen und dann beim Mittagstisch herrschte schon Platznot. Es hat sich herumgesprochen, dass die Königstäler stets für eine vorzügliche Küche mit allerlei gutbürgerlichen, familienfreundlichen Angeboten besorgt sind.

Auch im Dorfgemeinschaftshaus waren nahezu alle Stühle belegt. Die Kaffeegäste wurden hier mit feinstem Kuchen- und Tortengebäck verwöhnt.

Als sich dann am frühen Nachmittag Gerhard Frick mit umgehängtem Kasten voll mit Süßigkeiten in die Rolle eines Clowns begab und sich zeigte, war dies zugleich das Startzeichen für das beliebte Kinderfest auf dem weitläufigen Areal des Kindergartens St. Michael. Nur wenige Meter vom Festplatz vor dem Dorfgemeinschaftshaus entfernt, entwickelte sich hier reges Teiben bis in den späten Nachmittag. Für Groß und Klein hatte das Kindergartenpersonal und das Helferteam der Königstäler Narren  ein Spaß- und Spielprogramm arrangiert, das allgemein besten Anklang fand. Da lockten die traditionellen Stationen wie Kletterbaum, Wackelschlange, dazu Büchsenwerfen, Zielschießen, Geschicklichkeitsspiele, Kissenschlachten, aber auch Stiefelweitwerfen, Bastelecken, Wasserspiele oder Brezelnschnappen. „Das ist ein wahres Kinderparadies“, bemerkte eine glückliche Mutter. Für musikalische Unterhaltung sorgten dann am Abend die einheimische Miniband „Die Strahler“, dazu die UC-Brothers“ und zur Überraschung traten dann auch noch mit einer Eilage die „Oldie-FZ“ Bad Waldsee auf. Der große Applaus bestärkte und beflügelte Musizierende wie die Macher des  Sommerfestes auch zukünftig solche Veranstaltungen anzubieten.

 

 Fotoserie dazu von R. Martin

 

  • IMG_4865IMG_4865
  • IMG_4868IMG_4868
  • IMG_4869IMG_4869

  • IMG_4872IMG_4872
  • IMG_4873IMG_4873
  • IMG_4876IMG_4876

  • IMG_4878IMG_4878
  • IMG_4879IMG_4879
  • IMG_4880IMG_4880

  • IMG_4881IMG_4881
  • IMG_4883IMG_4883
  • IMG_4885IMG_4885

  • IMG_4886IMG_4886
  • IMG_4887IMG_4887
  • IMG_4890IMG_4890

  • IMG_4894IMG_4894
  • IMG_4897IMG_4897
  • IMG_4900IMG_4900

  • IMG_4904IMG_4904
  • IMG_4907IMG_4907
  • IMG_4908IMG_4908

  • IMG_4909IMG_4909
  • IMG_4910IMG_4910
  • IMG_4916IMG_4916

  • IMG_4918IMG_4918
  • IMG_4919IMG_4919
  • IMG_4920IMG_4920

  • IMG_4921IMG_4921
  • IMG_4924IMG_4924
  • IMG_4926IMG_4926

  • IMG_4930IMG_4930
  • IMG_4932IMG_4932
  • IMG_4934IMG_4934

  • IMG_4935IMG_4935
  • IMG_4937IMG_4937
  • IMG_4939IMG_4939

  • IMG_4940IMG_4940
  • IMG_4941IMG_4941
  • IMG_4942IMG_4942

  • IMG_4943IMG_4943
  • IMG_4947IMG_4947
  • IMG_4948IMG_4948

  • IMG_4951IMG_4951
  • IMG_4954IMG_4954
  • IMG_4956IMG_4956

  • IMG_4957IMG_4957
  • IMG_4959IMG_4959

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok