15fekt

Mittelurbach - Im Gasthaus „Rad“ trafen sich am Dienstagabend die Königstäler Narren, um Abschied von einer kurzen, aber intensiv erlebten Fasnet 2018 zu nehmen. Zu den Narren gesellten sich die Dienstagsturner des SV Haisterkirch ebenso auch Kurgäste, die Franz Gapp hierher gebracht hatte, Etliche der aktiven Königstäler Narren fehlten bei der Abschiedsvorstellung, denn die Erkältungswelle mit Husten und Heiserkeit fesselte einige ans Bett. Auch Präsident Gerhard Frick hätte wohl besser das Bett gehütet. Mit heiserer Stimme begrüßte er die doch zahlreiche Gästeschar.

Mittelurbach - Die Königstäler Narren durften beim Höhepunkt ihrer insgesamt fünf Fasnetsveranstaltungen höchst zufrieden sein mit dem Wetter, denn es blieb beim Umzug den ganzen Samstagnachmittag über trocken bei Temperaturen um den Gefrierpunkt. Die trübe Wetterlage ohne Sonnenstrahlen spielte überhaupt keine Rolle, denn die Dorffasnet in Mittelurbach bietet stets viel eigene Farbenpracht durch die teilnehmenden Gruppen. Seit Jahren hat dieser prachtvolle Umzug höchsten Stellenwert in der Region erreicht und entspricht ganz dem Slogan „Dorffasnet vom Feinsten“. Die Resonanz war ausgesprochen positiv.

29seniorenballMittelurbach - Am vergangenen Samstagnachmittag den 27.1.18 öffneten sich um 13:00 Uhr die Türen zum -als Kino dekorierten Saal- im Dorfgemeinschaftshaus in Mittelurbach . Die Königstäler Narren hatten die Senioren eingeladen , um sie bei Kaffee und Kuchen mit einem abwechslungsreichen Programm zu erfreuen. Und bald war der Saal mit erwartungsfrohen Gästen gefüllt.

22koenigstalballMittelurbach - Die Königstäler Narren nahmen am Samstagabend ein begeistertes Publikum mit viel Schwung und Elan auf eine fantasievolle Reise in die Kinowelt getreu dem Motto : „Die Kinowelt gibt’s überall-auch bei uns im Königtstal“ hatten die Königstäler Akteure wiederum eine rundum gelungene, närrische Veranstaltung auf die Beine gestellt.

06koenigstalMittelurbach - Traditionsgemäß feiern die Narren aus dem Königstal den Fasnetsauftakt am Vorabend des Dreikönigstags. Das Gasthaus Rad in Mittelurbach war proppenvoll an diesem regnerischen Abend. Das Wetter hatte eh keinen Einfluss auf das närrische Geschehen, den alles spielte sich in den Räumen der Gaststätte ab.

31SilvesteranschiessenMittelurbach - Das traditionelle Böllerschießen in Mittelurbach am letzten Nachmittag im alten Jahr hatte bei milden Temperaturen und Sonnenschein ungewöhnlich viele Menschen angelockt.

09 sanktmartin mittelurbach

Mittelurbach - Der Kindergarten St. Michael Mittelurbach feiert den St. Martin nicht nur am Sonntag ,den 12. November zusammen mit anderen Bad Waldseer Kindertagesstätten beim großen Martinsspiel im Bad Waldseer  Klosterhof (bei schlechter Witterung in St. Peter) sondern auch dazu im Königstal.

Mittelurbach - Beim inzwischen traditionellen zweitägigen Sommerfestin Mittelurbach zeigte es sich erneut, wie klug die Anschaffung eines Festzeltes war. Dieses Mal wurde es ausnahmslos als Schattenspender gebraucht.Der Ruf der Königstäler Narren und seines Nachwuchses als vorzügliche Gastgeber bewahrheitete sich wiederum an beiden Tagen.

maiMittelurbach - Im Wechsel mit der Feuerwehr Abtlg. Mittelurbach stellen die Königstäler Narren alle 2 Jahre einen stattlichen Maibaum beim Rathaus.Die Königstäler -dieses Jahr wieder an der Reihe - konnten auf Grund der Schneefälle erst am Samstagmorgen das Reisig für den Kranz im Wald holen. Am Nachmittag wurde dann der Kranz gebunden und am Sonntag um 16:00 Uhr war es dann soweit. Unterstützt von den Salven der Böllerschützen wurde der schön geschmückte Maibaum aufgestellt. Diese Tradition besteht nun schon seit 31 Jahren im Königstal und wird bestimmt noch lange Aufrecht erhalten. Im Anschluß luden die Königstäler Narren ins Dorfgemeinschaftshaus zum Umtrunk ein, was sehr gerne angenommen wurde. (Text von Klara Dürr, Foto von Susanne Frick)

Ehrungen OV Bad Waldsee a

Bad Waldsee - Der Vorsitzende Karl Emmendörfer beglückwünschte die neu gewählten Vorsitzenden des Bezirksverbands für Obstbau, Garten u. Landschaft Bad Waldsee zu ihrer einstimmig erfolgten Wahl. Er fand es gut, dass die gewählten ehrenamtlichen Vorstände gute Erfahrungen als Vorsitzende aus den eigenen Ortsvereinen mitbringen und somit der Bezirksverband für die Zukunft gut aufgestellt ist. Bei dem scheidenden Bezirksvorsitzenden Meinrad bedankte sich Emmendörfer für die unvergesslichen Lehrfahrten und das große Engagement für die einzelnen Ortsvereine. (Im Bild v.l.n.r. Jochen Gleichauf, Irmgard Riegger, Vors. Karl Emmendörfer, Siegfried Haubennestel, Meinrad Maier, Traudl Walter, Willy Dorner, Brigitte Schaz, Otto Deeng)