Foto Vorstandschaft Generalversammlung 2017Michelwinnaden - Der Musikverein »Concordia« Michelwinnaden e.V. blickte am 5. Januar 2017 bei der Generalversammlung auf das vergangene Vereinsjahr zurück. Vorstand Johannes Hepp begrüßte aktive und fördernde Mitglieder sowie die Ehrenmitglieder des Musikvereins. Ein ganz besonderer Gruß galt der Dirigentin Karin Michele-Klösges und dem Ehrenvorstand Siegfried  Baumeister.



Nachdem der Vorsitzende Johannes Hepp die Tagesordnung bekannt gegeben hatte, folgte der Bericht von Daniel Schmid in seiner Funktion als Jugendleiter und gleichzeitig Vorsitzender des Fördervereins. Er begann seinen Bericht mit einer Bestandsaufnahme der einzelnen Ausbildungsgruppen und informierte darüber, dass durch den Förderverein derzeit die Ausbildung von insgesamt 41 jungen Musikern organisiert wird. Die 41 jungen Musiker sind unterteilt in 28 Jungmusikanten, neun Blockflötenschüler und vier Musikzwerge der Musikalischen Früherziehung. Er bedankte sich bei der Jugendausbildern für die engagierte Arbeit mit den jungen Musikern. Daniel Schmid blickte auf vergangene und auch zukünftige Aktionen mit dem Musikernachwuchs und hob hierbei vor allem nochmals den gelungenen Casino-Abend in den Weihnachtsferien hervor.


Unter Punkt 3 folgte der Bericht der Schriftführerin Margit Spehn. Sie erinnerte in ihrem Bericht nochmals an die insgesamt 30 Auftritte und Veranstaltungen im vergangenen Vereinsjahr. In ihrem Bericht erinnerte sie nochmals an die Dirigentensuche und die ersten gemeinsamen Auftritte mit der neuen Dirigentin Karin Michele-Klösges und hob besonders auch das gelungene Sommerabendkonzert auf dem Rathausplatz, das Probenwochenende und als Jahreshöhepunkt das Jahreskonzert hervor.


Im Anschluss folgte der Bericht des Kassierers Bernd Bohner. Er erläuterte der Versammlung ausführlich die gesamten Einnahmen und Ausgaben des vergangenen Jahres. Trotz der vielen Auftritte und Arbeitseinsätze konnte der Verein in diesem Jahr kein Plus vermelden, was auf eine höhere Dirigentenbesoldung, verschiedene Anschaffungen wie z.B. Instrumente und Trachten als auch auf geringere Einnahmen bei den Bewirtungen beim Burggrabenfest sowie beim Altstadt- und Seenachtsfest zurückzuführen ist.


Nach der Entlastung der gesamten Vorstandschaft folgte der Bericht der Dirigentin Karin Michele-Klösges. Sie blickte in ihrem Bericht auf ein für Alle spannendes erstes Jahr in welchem es viele Veränderungen gegeben hätte. Aber es gab nicht nur für die Musiker Veränderungen sondern auch sie musste sich auf die neuen Gegebenheiten beim Musikverein Michelwinnaden einstellen. Die Kennenlernphase sei jetzt jedoch abgeschlossen und sie möchte auf dem gelungenen Jahreskonzert musikalisch weiter aufbauen. Ein besonderes Highlight war für sie die Spendenbereitschaft der aktiven und fördernden Mitglieder gewesen, welche einen Großenteil des Notenmaterials für das neue Sommerprogramm gespendet haben.


Nach dem Kurkonzert am 15.01.2017 kommen wieder vier neue Jungmusikanten zur Kapelle und die Dirigentin bat die Musiker, die jungen Musiker zu unterstützen und gut aufzunehmen. In ihrem Bericht blickte die Dirigentin auch auf einen guten Probenbesuch, insbesondere bei der Jahreskonzertvorbereitung, zurück. Jedoch bemängelte sie, dass trotz gutem Probebesuch lediglich eine Probe vollzählig besucht wurde. Sie wünscht sich mehr vollzählige Proben und dass die Musiker weiterhin motiviert mitmachen.


Bei den fleißigsten Musikern, welche nicht mehr als fünfmal bei den insgesamt 69 musikalischen Zusammenkünften (49 Proben und 20 Auftritte) im vergangenen Vereinsjahr fehlten, bedankte sie sich besonders. Normalerweise erhalten die fleißigsten Probenbesucher ein Glas mit eingraviertem Musikinstrument, jedoch reichte in diesem Jahr die Zeit für die Gravur leider nicht aus, weshalb die Geschenke zu einem späteren Zeitpunkt ausgehändigt werden. Bei nur 5 Zusammenkünften fehlten Franz Schwägler und Josef Steinhauser.


Viermal waren Petra Haug, Marcel Steinhauser und Herbert Miller abwesend. Nur dreimal nicht dabei war Maximilian Preiß. Bei nur zwei Zusammenkünften fehlten Schriftführerin Margit Spehn, Matthias Preiß, Joachim Kopf und der Stellvertretende Vorsitzende Dominik Käppeler. Bei allen 69 Zusammenkünften waren Ehrenvorstand Siegfried Baumeister und Jugendleiter Daniel Schmid anwesend. Auch Dirigentin Karin Michele-Klösges fehlte nur bei drei musikalischen Zusammenkünften, hielt aber dafür mehrere Registerproben ab.


Auf der Tagesordnung standen auch Wahlen. Zur Wahl standen die Posten des Stellvertretenden Vorsitzenden, des Kassierers, des aktiven Beisitzers sowie der beiden Kassenprüfer. Der bisherige Stellvertretende Vorsitzende Dominik Käppeler sowie die beiden Kassenprüfer Corinna Romer und Herbert Miller stellten sich der Versammlung zur Wiederwahl und wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Bernd Bohner, welcher seit 2003 vorbildlich die Kassengeschäfte des Hauptvereins und von 2008 bis Ende 2015 auch die Kasse des Fördervereins führte, stellte sich der Versammlung nicht mehr zur Wahl. Als Nachfolger wurde Joachim Kopf einstimmig gewählt.


Auch der Posten des aktiven Beisitzers musste neu besetzt werden, da die bisherige Amtsinhaberin Meike Egenter aus beruflichen Gründen den Posten nicht mehr weiter ausüben kann. Nachdem viele Musiker als Nachfolger vorgeschlagen wurden, stellte sich jedoch nur Thomas Lemmle als aktiver Besitzer zur Wahl und wurde einstimmig von den anwesenden Aktiven Vereinsmitglieder gewählt.


Johannes Hepp bedankte sich im Anschluss bei den ausscheidenden Vorstandschaftsmitglieder für deren gute Arbeit und ein besonderer Dank ging an Joachim Kopf und Thomas Lemmle, da sie bereit sind Verantwortung im Verein zu übernehmen. Er stellte aber auch die Frage, woran es liegen würde, dass es so schwer sei die Posten zu besetzen und weshalb nur Wenige bereit wären ein Amt zu übernehmen. Er hoffe, dass in zukünftigen Jahren mehr Bereitschaft bestehen würde, Ämter in der Vorstandschaft zu übernehmen.


Beim anschließenden Punkt Grußworte der Gäste bedankte sich Edmund Gresser als Vertreter der Gemeinde für die gute Zusammenarbeit. Er blickte nochmals auf die vergangene Generalversammlung und den damals nicht rosigen Stand der Dirigentensuche zurück. Dass der Musikverein bereits im Februar eine neue Dirigentin finden konnte, welche nicht nur musikalisch sondern auch kameradschaftlich gut zum Verein passen würde, hätte ihn sehr gefreut. Entwicklung sei eine wichtige Sache und dass die Zusammenarbeit mit Karin Michele-Klösges passt, hat das gelungene Jahreskonzert gezeigt.


Er lobte hierbei insbesondere die Stückauswahl der Dirigentin. Bei der Vorstandschaft bedankte er sich für die gute Zusammenarbeit. Auch im Namen der Oldtimer-Freunde bedankte sich Edmund Gresser für die gute Zusammenarbeit und auch für die Bereitschaft, wieder gemeinsam das 6. Oldtimer-Treffen vom 1. – 3. September 2017 auszurichten. Grußworte sprachen auch Thomas Eisele für den Sportverein und Hermann Lemmle im Namen der Blutreitergruppe.


Da unter Punkt 9 Verschiedenes, Wünsche und Anträge keine Wortmeldungen erfolgten, informierte Johannes Hepp über verschiedene Termine im kommenden Vereinsjahr und verteilte auch den aktuellen Terminkalender. Der Terminkalender wäre laut Johannes Hepp dieses Jahr umfangreicher als sonst. Er bat die Musiker darum, nicht nur bei den musikalischen Auftritten und Proben mitzumachen, sondern auch bei den Festen Arbeitsdienste zu übernehmen, damit der Verein trotz höherer Dirigentenkosten im kommenden Jahr keinen Verlust einfahren muss. Auch die Kosten der Jugendausbildung wäre ein größerer Posten, welche jedoch vom Verein gerne getragen würden, denn ohne Nachwuchs könnte kein Verein auf Dauer bestehen.


Bereits am 28. Januar 2017 veranstaltet der Musikverein im Burgsaal einen Abend mit der A Cappella Gruppe „Die Subdominanten“ und der Bläsergruppe „Brass Joker“. Im Eintrittspreis von 22,50 € ist ein Glas Sekt sowie eine leckere Wurstsalatvariation inbegriffen. Der Vorverkauf wird von Simone Schwägler betreut, bei welcher noch Karten unter 07524/2204 erworben werden können.



Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.