Presseinfo der Polizei

Polzeiauto280Bad Wurzach/Bad Waldsee +++ Autofahrer streift Sattelzug +++ Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch +++ Verkehrsunfall bei Ziegelbach +++ 

 

Bad Waldsee

Autofahrer streift Sattelzug

Sachschaden von rund 3.000 Euro ist am Dienstagnachmittag, gegen 16.00 Uhr bei einem Verkehrsunfall in Bad Waldsee entstanden. Der 27-jährige Lenker eines Opel Vectra hatte die Auffahrt Nord zur B 30 in Fahrtrichtung Ravensburg befahren und einen 27-jährigen Sattelzugfahrer rechts überholen wollen, wobei es zu einem Streifvorgang der beiden Fahrzeuge kam. Während der Autofahrer angab, der Lkw-Lenker sei im Bereich der Auffahrt relativ weit links gestanden, sagte dieser, dass er nicht gestanden, sondern langsam gefahren sei und auch rechtzeitig den rechten Blinker betätigt habe.

Während sich der Sachschaden am Sattelzug auf rund 1.000 Euro beläuft, entstand am Pkw wirtschaftlicher Totalschaden von rund 2.000 Euro.

 

Bad Wurzach

Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch

Wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch hat sich ein 49-jähriger Mann zu verantworten, der in der Nacht zum Mittwoch, gegen 02.00 Uhr von Beamten des Polizeireviers Leutkirch in Gewahrsam genommen wurde. Der erheblich Alkoholisierte, hatte auf der Terrasse einer Gaststätte, in der er wegen nicht bezahlter Zechen bereits Hausverbot hatte, mehrere Stühle umhergeworfen und dabei die Stühle und Tische beschädigt. Um weiteren Störungen vorzubeugen, nahm ihn die Polizei mit zur Dienststelle, wo er die restliche Nacht im Ausnüchterungsgewahrsam verbrachte.

 

Bad Wurzach

Verkehrsunfall

Einen leicht Verletzten und zwei total beschädigte Autos forderte ein Verkehrsunfall am Dienstagmittag, gegen 12.20 Uhr in Bad Wurzach.

Der 54-jährige Lenker eines Peugeot hatte den Gemeindeverbindungsweg in Richtung Ziegelbach befahren und an der Kreuzung in Höhe des Weilers Bechtinger die Vorfahrt einer von rechts aus Richtung Rohrbach kommenden 66-jährigen Autofahrerin missachtet, weshalb es zum Zusammenstoß mit deren VW Polo kam. Durch die Kollision wurden die beiden Fahrzeuge noch gegen einen Koppelzaun geschleudert.

Während die Pkw-Lenkerin unverletzt blieb, zog sich der 54-Jährige leichte Verletzungen zu. An den beiden Autos entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 1.000 Euro.

 Polzeiauto280

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter