alle KGR M. 2015 gewaehlt

Haisterkirch - Die konstituierende Sitzung der neu gewählten Kirchengemeinderäte der Pfarrgemeinde St. Johannes Baptist Haisterkirch fand am Donnerstagabend im Sitzungszimmer des Pfarrhauses statt. Pfarrer Stefan Werner, kraft Amtes zugleich 1. Vorsitzender des KGR, leitete die Sitzung und nahm die Verpflichtung aller neun gewählten Räte vor. Dem neuen KGR gehören an (Foto von links): Robert Banaditsch, Matthias Covic,Waltraud Ruf, Gabriele Spieler, Heidrun Haibel (neu), Pfarrer Stefan Werner, Vera Sauter (neu), Rolf Heber, Franz Frick (neu), Peter Fluhr (neu).

IMG 1175

Haisterkirch - Mit seinen jetzt 776 Mitgliedern ( 285 Jugendliche, 491 Erwachsene, insgesamt 19 weniger als im Vorjahr) bleibt der Sportverein Haisterkirch der weitaus größte Verein im Haistergau und nimmt auch innerhalb der Stadt eine bedeutende Rolle ein. Bild: Neu oder wieder gewählte Vorstandsmitglieder (von links): Joachim Hermann (2. Abteilungsleiter Fußball), Sylvia Rogg (Schriftführerin), Bernd Wirth (Abteilungsleiter Fußball), Dietmar Hund (Geschäftsführer), Roland Braig (1. Vorsitzender des Gesamtvereins), es fehlen auf dem Foto Andreas Welte (2. Vorsitzender des Gesamtvereins) Carmen Lang (2. Abteilungsleiterin Breitensport). Beide waren ortsabwesend.

Haisterkirch -  Bei der Jahreshauptversammlung des Musikvereins Haisterkirch konnte über ein in jeder Hinsicht gefestigtes, zufriedenstellendes Vereinsjahr 2014 mit positiven Entwicklungen berichtet werden. Hans-Peter Waibel vom Vorstandstrio des Musikvereins vertrat den amtsgeübten Vorstandssprecher Markus Spieler, der nach erfolgreicher Hüft-OP noch im Bad Waldseer Krankenhaus weilt und nach der Jahreshauptversammlung mit einem Ständchen vor dem Krankenhaus beehrt wurde.

Haisterkirch - Trotz Schneetreiben und schwieriger Straßenverhältnisse fanden sich am Fr, den 27.02.15 ca. 50 Mitglieder und Interessierte aus nah und fern in der Haisterkircher Turn-und Festhalle zusammen.

vs560

Haisterkirch - Im Haistergau wurden in diesem Jahr die fasnachtlichen Angebote erstmals auf vier Tage ausgedehnt. Es begann mit der Discoparty der Narrenzunft „Waldhex" Osterhofen-Hittelkofen am Freitag (6. Februar) und mit dem am selben Abend geplanten aber verhinderten Narrenbaumsetzen – siehe Text dazu in der Bildschirmzeitung - sowie jetzt in der Hochfasnet an drei aufeinander folgenden Tagen.

vs560

Haisterkirch - Das hatte sich die Narrenzunft „Waldhex" Osterhofen-Hittelkofen ganz anders vorgestellt, als sie erstmals an einem Freitag vor der eigentlichen Fasnetswoche zu ihrem närrischen Brauchtumsgeschehen nach Osterhofen eingeladen hatte. In den letzten Jahren geschah dies immer am Mittwoch vor dem „Gumpigen".

vs560

Haisterkirch - Pfarrer Stefan Werner begrüßte die überwiegend jüngeren Wallfahrer, die am Vormittag beim Arbeiten waren zum erstmaligen, abendlichen, meditativen Bittgang von der Pfarrkirche Haisterkirch.aus. Leichter Schneefall wie schon beim morgendlichen Bittgang ließ die Pilger nicht davon abhalten, auch bei Dunkelheit an einer Wallfahrt teilzunehmen.


Haisterkirch
- Ungebrochen ist der Zustrom von Wallfahrern besonders am Namenstag des Heiligen Sebastian nach Haisterkirch und zur Kapelle, die im Volksmund meist „Bastiane“ genannt wird. Am gestrigen Haisterkircher „Nationalfeiertag“, wovon sich die beiden neuen Pfarrer der Seelsorgeeinheit Bad Waldsee Thomas Bucher und Stefan Werner erstmals ein eindruckvolles Bild machen konnten, war trotz leichten Schneefalls eine außergewöhnlich große Pilgerschar aus nah und fern gekommen.

maennerchor-haisterkirchHaisterkirch - Für die Haisterkircher Chorgemeinschaft soll in diesem Jahr das Jahreskonzert am 9. Mai in der Gemeindehalle wieder ein besonderer Höhepunkt werden. Chorleiterin Katrin Frick wird daraufhin die Probenarbeit für die nächsten Monate abstimmen.

19wandern

Bad Waldsee - Die Voraussetzungen waren ja keineswegs rosig für die Verantwortlichen der Wanderfreunde „Gut zu Fuß" Bad Waldsee-Haisterkirch, um die 53. Internationalen Volkssporttage mit dem Winterwandern gut über die Bühne zu bringen. Denn an diesem Wochenende (17/18.Januar) war das Vorstandsduo wegen Klinikaufenthalts komplett ausgefallen und auch das Wetter besserte sich erst im Laufe des Sonntagmorgens. Der verregnete Samstag mit anfänglichem Schneefall hielt doch viele Wanderfreunde ab, nach Haisterkirch zu fahren.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok