02svh wolpertswende

Haisterkirch - Die vier führenden Spitzenmannschaften in der Kreisliaga A1 haben am letzten Spieltag nichts anbrennen lassen. Alle vier Mannschaften sicherten sich drei Punkte. Bei der Spielerbesprechung am letzten Trainingstag vor der Winterpause ermahnte Trainer Uwe Reh seine Fußballer, das Spiel gegen den Fünftplatzierten SV Wolpertswende mit voller Konzentration anzugehen und mit aller Energie um einen Sieg zu kämpfen.

 

Nur dann könne man weiter im Favoritenkreis bestehen. Dem Trainer war der Start in die Punkterunde mit der deftigen 1:5 Niederlage in Wolpertswende noch in der Erinnerung haften geblieben. Längst ist jedoch der mißglückte Start vergessen und der Trainer vollauf zufrieden, denn die derzeitige Tabellensituation lässt ihn und die Fußballer richtig stolz machen.

 

Auch wenn der durchaus verdiente 1:0 Erfolg nach einem Treffer von Kevin Wahl knapp erscheinen mag. In der 2. Halbzeit dominierte der SVH stark und die Gäste hatten Dusel, dass nach gutem Zusammenspiel und nach erspielter freier Schussbahn Bälle nur knapp über die Latte strichen und weitere Treffer verhinderten. Sekunden kurz vor dem Abpfiff prallte der Ball nach unhaltbarem Schuss vom Pfosten ins Spielfeld zurück.

 

Ein großes Kompliment verdiente sich der Gästetorhüter mit der markanten Rücken-Nummer 90, denn er verhinderte mit starken Reflexen und sicherem Stellungsspiel weitere Tore des SVH. Nach Spielende gratulierten Haisterkircher Stürmer als gute Sportsleute dem überragenden Schlussmann der Wolpertswender für seine tolle Leistung..

 

 

Fotos und Text: Rudi Martin

 

 

  • P1190018P1190018
  • P1190020P1190020
  • P1190021P1190021

  • P1190023P1190023
  • P1190027P1190027
  • P1190029P1190029

  • P1190032P1190032
  • P1190033P1190033
  • P1190035P1190035

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.