tennis haisterkirchHaisterkirch - 5. Spieltag: Meistertitel für die Herren 30 und fast Sensation bei den Herren 40.

 

Herren 30 Staffelliga Gr. 052

Tennisfreunde Primisweiler 1 - TASV Haisterkirch 1 3 : 3

Nicht in Bestbesetzung konnte der TASV Haisterkirch das „Endspiel“ um die Meisterschaft bei den Gastgebern der Tennisfreunde Primisweiler antreten. Aber trotz allem fuhr man mit viel Zuversicht ins Allgäu um die Meisterschaft ins Haistergau zu bringen.

 

Die Begegnung wurde auf zwei Plätzen in Primisweiler gestartet und nach einer halben Stunde bedingt der Witterung unterbrochen. Nach ca. 1 Stunde Regenpause konnten die Partien fortgesetzt werden. Leider wurden diese beiden Partien verloren und nicht ganz erwartet lag man mit 2-0 zurück. Florian Pietrzak und Markus Rot mussten sich knapp geschlagen geben.

 

Die nächsten beiden Partien konnten Thomas Frick und Holger Herbst erfolgreich beenden. Thomas Frick fertigte seinen Gegner in „Windes eile“ ab, Holger Herbst setzte sich in einer „Hitzeschlacht“ nach Verletzungsaufgabe des Gegners durch. Somit stand es nach den Einzel 2-2 und die Entscheidung musste in den anschließenden Doppel herbeigeführt werden. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten setzten sich Thomas Frick / Florian Pietrzak deutlich in Ihrem Match durch. Das 2. Doppel mit Holger Herbst / Markus Roth war gegen Ihre Gegner ohne Chance. Somit stand es 3-3 und nun musste gerechnet werden. Mit 1 Satz Vorsprung konnte die Partie somit gewonnen und der Meistertitel in der Staffelliga erreicht werden!

 

Am 27. 07. 2019 absolvieren die Herren 30 in Friedrichshafen ein Endspiel um den möglichen Aufstieg, Gegner ist hier die Mannschaft der TA ESV Friedrichshafen 1.

 

Herren 40 Bezirksoberliga Gr. 054

TASV Haisterkirch 1 – Spielfrei

Knapp an einer „faustdicken Überraschung“ schrammten die Herren 40 vorbei ohne selbst aktiv in den Spieltag eingreifen zu können. Der bis dahin ungeschlagene Tabellenführer TC Sigmaringen 2 musste sich zuhause dem abstiegsbedrohten TC Meckenbeuren-Kehlen 1 mit 3-6 geschlagen geben.
Am Ende fehlten dem TASV Haisterkirch 1 Satz und man hätte das Qualifikationspiel um den Aufstieg in die Verbandsliga erreicht.

 

Trotz allem ist man auf Seitens des TASV Haisterkirch sehr stolz auf die gezeigten Leistungen und das erreichte Ergebnis. Mit einem 2. In der Abschlusstabelle hatte zu Saisonbeginn niemand gerechnet. GRATULATION!!

 

 

Bericht: Holger Herbst

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok