06wohnpark

Bad Waldsee - Es gehört inzwischen zum festen Programm des Männerchors Haisterkirch, im Sommer den Bewohnern des Bad Waldseer Wohnparks am Schloss und weiteren, interessierten Gästen ein Serenadenkonzert anzubieten.

 

 

Das buntgemischte, vielstimmige, gesangliche Präsent wurde jetzt im Juni 2019 von zahlreichen Hausgästen wieder gerne angenommen und lockte am Montagabend etwa hundert Zuhörer in die hellen mit netten Kunstwerken bestückten Foyerräume des Wohnparks. Die Werke von Hans Funk kamen an diesem Abend besonders zur Geltung, denn bei lieblichem Gesang bot sich genügend Zeit zur beschaulichen Betrachtung.

 

Ein großer Teil der Zuhörer gehörte zur Hausgemeinschaft der St. Elisabeth-Stiftung und des angeschlossenen Pflegeheims.

Die Leiterin des Wohnparks Heidi Schreiber zeigte sich an diesem recht warmen Sommerabend erfreut darüber, dass auch zahlreiche Gäste aus dem Stadtbereich gekommen waren und begrüßte alle herzlichst.

 

Chorleiterin Katrin Reichle hatte traditionsgemäß eine Liederauswahl getroffen, an der die überwiegend älteren Mitbürger Gefallen finden sollten und konnten, wie diese nach dem einstündigen Konzert auch vielfach bestätigten.Es erklangen für Seniorenohren ein bunter Strauß passender, klassischer, fröhlicher Lieder. Auch die Überleitungen zu den Liedern, vorgetragen von Wolfgang Gustke mit Selbstgereimtem, von Werner Schach und Thomas Frommer regten zum Schmunzeln an.

 

Nach dem Kanon „Seid willkommen liebe Leute“ begrüßte von Seiten des Männerchors der Vorsitzende Siegfried Merk die Zuhörerschar.

Es folgte ein „Fröhliches Ständchen“ und ganz im Sinne der zahlreichen Seniorinnen ein Lobgesang auf die Weiblichkeit mit „Aufs Wohl der Frauen“, „Juchhei, dich muss ich haben“ und „Ei, du Mädchen vom Lande“ . Die Liebeslieder „Bajazzo“ und „Frog mi net“ entsprachen ganz dem Publikumsgeschmack.

Das gemeinsame Singen bekannter Volkslieder begleitete instrumental erstmals Neusänger David Bösl an der Gitarre.

Bei der Serenade durften bekannte Loblieder auf die Geselligkeit und den Wein wie „Herr Wirt, habt ihr noch kühlen Wein“, „Württemberger Wein“, „Aus der Traube in die Tonne“, „Wahre Freundschaft“,„Man ist nie zu alt“ und das Traditionslied „Lebe, liebe, lache“ nicht fehlen.

 

Der Beifall bei Konzertende war groß und die Zugaberufe unüberhörbar. MCH-Präsident Siegfried Merk versprach, dass der Chor hier im Wohnpark gerne wieder auftreten werde.

Mit der Zugabe „Kein schöner Land“ wurde offiziell die Serenade beendet aber noch nicht die gesellige Runde mit Sängern und Hausgästen.

 

Ein Geburtstagsständchen erklang noch für Franz Härle, der im Wohnpark an diesem Tag seinen 85. Geburtstag feierte. Steter Gast bei den MCH- Auftritten im Wohnpark ist auch der Steinacher Ernst Fricker, der erst kürzlich seinen 90. Geburtstag feiern durfte und inbrünstig bei den Liedern mitsang. Im Café , im Foyer und im Freien waren schnell alle Stühle besetzt worden und die Geselligkeit kam so an diesem lauen Sommerabend nicht zu kurz..
.

Text und Fotos dazu von Rudi Martin

 

 

 

 

  • IMG_0012IMG_0012
  • IMG_0021IMG_0021
  • IMG_0027IMG_0027

  • IMG_0030IMG_0030
  • IMG_0034IMG_0034
  • IMG_0036IMG_0036

  • IMG_0041IMG_0041
  • IMG_0042IMG_0042
  • IMG_0043IMG_0043

  • IMG_0044IMG_0044
  • IMG_0045IMG_0045
  • IMG_0046IMG_0046

  • IMG_0047IMG_0047
  • IMG_0049IMG_0049
  • IMG_0050IMG_0050

  • IMG_0051IMG_0051
  • IMG_0053IMG_0053
  • IMG_0063IMG_0063

  • IMG_0068IMG_0068
  • IMG_0071IMG_0071
  • IMG_0076IMG_0076

  • IMG_0081IMG_0081
  • IMG_0085IMG_0085
  • IMG_0088IMG_0088

  • IMG_0093IMG_0093
  • IMG_0095IMG_0095
  • IMG_0099IMG_0099

  • IMG_0105IMG_0105
  • IMG_0115IMG_0115

 

 
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok