14benefizkonzert haiHaisterkirch - Das Benefizkonzert am Nachmittag des Palmsonntags in der Haisterkircher Pfarrkirche St. Johannes Baptist war gut besucht worden. Nicht nur Einheimische sondern Menschen aus dem gesamten Nahbereich waren gekommen, um sich das rund einstündige Konzert anzuhören.

 

Pfarrer Stefan Werner, der sich mit geistigen Impulsen in der Konzertfolge einbrachte, begrüßte die Musikerschar und die Konzertbesucher und bedankte sich vorab beim Musikverein Haisterkirch für dessen Engagement zugunsten der Kirchenrenovierung und für die Spenden der Zuhörer.

 

Dirigent Florian Hubl hatte eine ansprechende Auswahl von Musikwerken getroffen. Die Musikkapelle Haisterkirch war bestens auf dieses Benefizkonzert vorbereitet worden und umrahmte mit geistlicher Musik und auch passenden „weltlichen“ Klängen den Konzertreigen. Die einzelnen Werke hatten ihr eigenes Gepräge. Ganz nach dem Motto „Gott zu Ehre, den Menschen zur Freude“ eröffneten die Musikanten mit „Westminster Hymn“ von Karl Bösendorfer mit mächtigem Klang das Konzert in der neu renovierten Kirche. Die weiteren Werke: „Andante Religioso“ von Thiemo Kraus, „Eventide Fall“ von Alfred Bösendorfer, „Bist Du bei mir“ von Johan Sebastian Bach ( arrangiert von Siegfried Rundel), „Amen“ von Pavel Stanĕk wurden von den Musikern konzentriert und mitreißend intoniert.

 

Eine besondere Herausforderung bewältigte Marina Bühler, die sich als Sängerin und Musiklehrerin in der Region schon einen guten Ruf erworben hat, ganz bravourös. Denn sie verstand es, ihren feinen Gesang mit der wuchtigen Blasmusik in Einklang zu bringen. Durch ihre Interpretationskünste als Gesangssolistin bei den Werken „Gabriellas Song“ von Stefan Nilsson (Arrangement von Kurt Gäble) und beim Song „You raise me up“, arrangiert von Heinz Briegel, berührte sie die Herzen der Zuhörer ganz besonders.

 

Beim Werk „Benedictus“ (Arrangement von Luc Vertommen) glänzte Raphael Spieler mit dem Tenorhorn-Solo, das dank der ausgezeichneten Akustik bis in die hintersten Winkel der Kirche und auf der Empore kraftvoll und als starke Melodie wahrgenommen wurde. Die Zuhörer bedachten die gesamte Konzertfolge, die übrigens nicht angesagt sondern anhand von Flyern erläutert wurde, mit brausendem Applaus.

 

Das Benefizkonzert der Musikkapelle Haisterkirch unter der Gesamtleitung von Florian Hubl kann als rundum gelungen bezeichnet werden. Am Schluss wurde noch eine Zugabe gewährt und die beiden Solisten Marina Bühler und Raphael Spieler erhielten zum riesigen Beifall noch Präsente aus der Hand des Dirigenten für ihre wirkungs- und wertvolle Unterstützung des Konzerts.

 

 

Fotos und Text: Rudi Martin

 

 

  • ATT00178ATT00178
  • IMG_0007  Pfr.WernerIMG_0007 Pfr.Werner
  • IMG_0010IMG_0010

  • IMG_0013IMG_0013
  • IMG_0015IMG_0015
  • IMG_0032IMG_0032

  • IMG_0039IMG_0039
  • IMG_0044 R. SpielerIMG_0044 R. Spieler
  • IMG_0050IMG_0050

  • IMG_0055IMG_0055
  • IMG_0066IMG_0066
  • IMG_0070IMG_0070

  • IMG_0074IMG_0074
  • IMG_0075IMG_0075
  • IMG_0077IMG_0077

  • IMG_0080IMG_0080
  • IMG_0085IMG_0085
  • IMG_0093IMG_0093

  • IMG_0096IMG_0096
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok