15fussballHaisterkirch - Bei spätsommerlichem Prachtwetter empfing der SV Haisterkirch am Sonntagnachmittag (14.10.) den SV Wolfegg zu einem weiteren Derby der Kreisliga A in der laufenden Punkterunde.
Vielleicht war das Wetter einfach zu schön, denn längst nicht so viele Besucher wie gegen den SV Bergatreute und den SV Reute waren zu diesem Spiel des Tabellenersten gegen den Tabellenletzten gekommen.



Das Spiel selber ließ in keiner Phase diesen Platzierungsunterschied in der Tabelle erkennen. Die Gäste aus Wolfegg zeigten sich als kampfstarken und entschlossenen Gegner. Es war auch ein kampfbetontes Spiel mit vielen Unterbrechungen wegen Fouls auf beiden Seiten, nahezu paritätisch wurde Gelb und je einmal Gelb-Rot vom Schiedsrichter gezückt.


Der Schiri hatte kein leichtes Amt. Sehenswert waren alle vier Treffer, bei denen die beiden sehr starken Torhüter chancenlos blieben. Nach super in den Strafraum hereingegebener Vorlage von Jakob Schuschkewitz schoss aus kurzer Distanz Christian Egger unhaltbar ins Netz ein. Nach der Pause glich der SVW aus und hatte dann sogar noch weitere gefährliche Spielanteile. Erst gegen Spielende gelang Marian Brielmayer aus dem Gewühl heraus das erlösende 2:1 für die Hausherren. Der Treffer Nr. 13, des die TOP Ten anführenden Torjägers Jakob Schuschkewitz war ein Musterstück.


Erst eroberte er den Ball mit dem Kopf, lenkte diesen zu den Füßen, machte eine Drehung um 180 Grad und schoss dann unhaltbar zum Endstand von 3:1 ein. Jetzt gilt es den Vorsprung an der Spitze zu halten.



Text und Bilder von Rudi Martin


  • P1130774P1130774
  • P1130777P1130777
  • P1130788P1130788

  • P1130792P1130792
  • P1130797P1130797
  • P1130842P1130842

  • P1130845P1130845
  • P1130853P1130853
  • P1130863P1130863



Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok