05tennishaisterHaisterkirch - Der erneute Aufstieg der Mannschaft Herren 40 der TA SV Haisterkirch in die Bezirksoberliga war vom Sportlichen gesehen- darüber wurde ausführlich berichtet - sicherlich der Höhepunkte in diesem Jahr. Jetzt zum Saisonende konnten bei Bilderbuchwetter innerhalb von zweieinhalb Wochen die internen Vereinsmeisterschaften 2018 am 30. September endgültig abgeschlossen werden. Bild: Einzelmeisterschaft das spannende Finale im Einzel der Herren bestritten am Sonntag Jürgen Frick (mit Pokal) und Marc Grasel. Es war ein typisches Herzschlagfinale auf qualitativ hoher Stufe. Nach über 2 Stunden holte sich Jürgen Frick, der in den letzten Jahren mehrfach Pokalgewinner wurde, den Sieg im Match-Tie-Break gegen Marc Grasel mit 13:11 Punkten, nachdem er schon mit 4:9 zurücklag. Über sechzig Zuschauer spendeten reichlich Beifall und auch der Konfettiregen blieb nicht aus. Die Siegerehrung nahmen (von rechts) Walter Rogg (Abteilungsleiter), Toni Kucznierz (2. Abteilungsleiterin) und Sportwart Uli Hörmann vor. Sponsoren hatten dazu Getränke gespendet



Das Vorstandsteam um Abteilungsleiter Walter Rogg, Abteilungsvize Toni Kucznierz und Sportwart Uli Hörmann war höchst erfreut über die Rekordbeteiligung und vor allem darüber, dass nach Jahren auch wieder eine Einzelmeisterschaft bei den Damen ausgetragen werden konnte. Einige hundert Besucher erlebten in dieser Zeit spannende und sehenswerte Begegnungen, teilweise auf hohem sportlichem Niveau. Am Sonntagmorgen (30. September) verfolgten bei herrlichem Sonnenschein 64 begeisterte Tennisfans das Finale um die Einzelmeisterschaft der Herren Weit und breit dürfte dieser Zuschauerzuspruch wohl einzigartig sein.


Die Zuschauer bekamen nicht nur attraktiven, abwechslungsreichen Tennissport geboten. Sie genossen auch das gesellige Drumherum im gesamten Bereich der gepflegten Haisterkircher Tennisanlage. Gekommen waren nicht nur Tennisfreunde sondern auch andere Gäste, denen es hier besonders gefällt. Allein schon der Ausblick zu den Spielfeldern, die momentan noch von blühenden Blumenrabatten umgeben sind - übrigens ein beispielhaftes Bienenparadies - und zu dem einzigartigen Wall von Sträuchern und Bäumen mit einem sich abzeichnenden prächtigen Farbspiel herbstlich verfärbter Blätter, lässt die Herzen höher schlagen.


Perfekte Organisationsarbeit hatte wiederum der fleißige Sportwart Uli Hörmann geleistet. Sein Draht zum Wettergott funktionierte auch 2018 bestens. Die Teilnehmerzahl bei den ausgeschriebenen Wettbewerben (Einzel Herren (19), Einzel Damen (7), Doppel Herren (8 Paarungen), Doppel-Mixed (7 Paarungen) und Einzel Herren-Senioren war erfreulicherweise wieder gestiegen Viele spannende Begegnungen erlebten die Zuschauer, die nicht mit Beifall geizten. Erkennbar war, dass auch im Amateurtennis gute Technik und Spielqualität geboten wird. Bei den Einzelmeisterschaften der Herren wie auch im Herren-Doppel setzten sich erwartungsgemäß die Verbandsspieler durch.


Die beiden Finalisten beim Einzelwettbewerb der Herren Marc Grasel und Jürgen Frick lieferten sich ein wahres „Herzschlag-Finale“ und begeisterten mit Slice-, Cross-, Longline- und Stoppbällen. Buchstäblich in letzter Sekunde sicherte sich Jürgen Frick im Match-Tiebreak mit 13:11 den Meistertitel und holte sich einmal mehr den Siegerpokal.. Den 3. Platz - also Bronze - teilten sich Michael Buchter und Benny Schaden.


Äußerst starke Paarungen kämpften um den Vereinstitel im Herren-Doppel. Letztendlich setzte sich das leicht favorisierte Doppel Ralf Hofmann und Jürgen Frick durch. Das Endspiel gewannen die beiden Cracks mit 6:1/ bzw. Aufgabe nach Verletzung gegen Thomas Frick/Benny Schaden. Den Podestplatz Nr.3 teilten sich die Paare Dr. Michael Deffner/Frank Schmegner und Michael Buchter/ Marc Grasel.


Bei den Doppel-Mixed-Meisterschaften setzten sich im Endspiel Johanna Löschner/Kurt Nold gegen Andrea Hörmann/Erwin Fink in zwei Sätzen mit 6:4 und 7:6 durch. Den Bronze-Rang teilen sich Renate Deffner/Rolf Tröster und Helga Wanzenböck/Jörg Erichson.


Bei den Meisterschaften im Damen-Einzel sah es nach einer dicken Überraschung aus, denn nach dem 1. Satz führte Julia Lämmle, die erst seit geraumer Zeit Tennis spielt, mit sage und schreibe 6:0 Punkten. Dann aber gelang der routinierten Seniorin Helga Wanzenböck die Wende, entschied den 2. Satz mit 6:2 für sich und gewann das Match-Tie-Break mit 10:7. Den 3. Rang sicherten sich Johanna Löschner und Sandra Schad.


Die Einzelmeisterschaft bei den Senioren (Hobbyspieler) entschied Kurt Nold zu seinen Gunsten mit 6.1 und 6.4 gegen Manne Geggier und durfte einmal mehr den Siegerpokal in Empfang nehmen. Auf den 3. Platz schoben sich die beiden Halbfinalisten Karl Egger und Egon Angerer. Bei den Siegerehrungen mit Pokalverleihung wurden auch Präsente der Sponsoren für alle, die einen Podestplatz erobert hatten, übergeben.


Sportwart Uli Hörmann und Vorstand Walter Rogg betonten in ihren Ansprachen, dass die Tennisabteilung höchst glücklich sein hinsichtlich der sportlichen Bilanz 2018. Besonders gedankt wurde dem Wirte-Team für dessen unschätzbaren, ehrenamtlichen Dienst die ganze Saison über. Das gesamte Wirteteam mit Dieter Löhner, Toni Kurcznierz und Gerda Welte an der Spitze erfuhr höchstes Lob für die vielen geleisteten Arbeitsstunden und die stets freundliche Bewirtung. Hohes Lob wurde auch dem Platzwart Karl Egger zuteil für die vorbildliche Pflege der Anlagen.


Fazit für 2018: Die Tennisabteilung präsentierte sich in jeder Hinsicht - im sportlichen wie auch im geselligen Bereich - als eine Top-Gemeinschaft.
 

 

Text und Bilder von Rudi Martin
Bildbestellung

 

 

  • fans1fans1
  • fans3fans3
  • fans4fans4

  • fans5fans5
  • fans6fans6
  • t1t1

  • t2t2
  • t2at2a
  • t3t3

  • t4at4a
  • t4bt4b
  • t5t5

  • t6t6
  • t7t7
  • t8t8

  • t9t9
  • t9bt9b
  • t9ct9c

  • tata
  • ta2ta2
  • ta3ta3

  • ta4ta4
  • ta5ta5
  • ta6ta6

  • ta7ta7
  • ta8ta8
  • ta9ta9

  • tas1tas1
  • tas2tas2

 

 
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok