04derbyHaisterkirch - Im Lokalderby zwischen dem SV Haisterkirch und dem SV Reute gab es keinen Sieger und auch keine Tore. Alles in allem geht das Ergebnis in Ordnung. In der 1. Halbzeit waren beide Mannschaften auf Torsicherung bedacht und der Ball wurde in den eigenen Reihen behalten mit vielen Kurzpässen in der eigenen Platzhälfte.



Nach der Pause wurde es deutlich spannender und beide Mannschaften erspielten sich gute Tormöglichkeiten bei Konterangriffen. Auch die Zweikämpfe gestalteten sich ruppiger, so dass der Schiedsrichter mehrfach mit Gelb verwarnen musste. Das half aber nichts, schließlich zog der Schiri insgesamt zweimal Gelb-Rot, wobei der SVH erst nach der Pause mit 10 Spielern auskommen musste.


Den SV Reute traf der Platzverweis schon in der 1. Halbzeit. Gegen Spielende brannte es dann mehrfach vor dem Tor des SV Reute. Mit guten Reflexen hielten übrigens beide Torsteher Sebastian Haibel (SVH) und Dan Zebergs (SVR) ihr Gehäuse sauber.


Aufatmen dann bei den Reutener Zuschauern, die zu dem Rekordbesuch mit etwa 350 Fußballbegeisterten wesentlich beitrugen. Denn in den letzten Spielminuten hatten Jakob Schuschkewitz und Thomas Frick nur die Latte beziehungsweise den Pfosten getroffen. Fazit: das 0.0 ging in Ordnung, denn die Gäste erwiesen sich als kampfstarker, engagierter Gegner.


Fotobericht: Rudi Martin


  • derby1derby1
  • derby2derby2
  • derby3derby3

  • derby4derby4
  • derby5derby5


Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok